Kabarett im Stadttheater

Das neue Programm ist da. Kartenverkauf und Onlinekartenverkauf ab 29. August 2016.

Informationen

Kartenvorverkauf
Bürgerbüros der Stadt Beckum:
 Rathaus Beckum
 Rathaus Neubeckum
02521 29-222
 buergerbuero@beckum.de

Kaufen Sie Ihre Karten (außer Abos) bequem online und bezahlen mit EC-Karte per Giropay.
 Online-Kartenverkauf 

Spielzeit-Abonnement (ausverkauft)

Alle 10 Kabarettabende auf einem reservierten Platz, zum ermäßigten Vorverkaufspreis:

Spitzen-Platz (Spielzeit-Abo): 149,50 Euro
(nur vor Beginn der Spielzeit erhältlich)

Der Preis pro Eintrittskarte enthält eine Systemgebühr in Höhe von 0,50 Euro.

Veranstaltungsort/Beginn

Alle Veranstaltungen beginnen um 20:00 Uhr im Stadttheater, Lippweg 4 – 6, 59269 Beckum.
Abendkasse: 19:00 Uhr.
Einlass: 19:30 Uhr.

Das Stadttheater ist nicht barrierefrei.

Bitte benutzen Sie, sofern möglich, öffentliche Verkehrsmittel. Parken: Osttorparkplatz, Sternstraße 30; Hindenburgplatz.

 Programmheft zum Herunterladen

Programmübersicht: 2016/2017

2016

Ehnert vs. Ehnert: "Zweikampfhasen"
Freitag, 16. September

Özcan Cosar: "Adam & Erdal - Der Unzertrennliche"
Samstag, 1. Oktober

Martin Zingsheim: "kopfkino"
Mittwoch, 26. Oktober

Anka Zink: "Leben in vollen Zügen"
Samstag, 12. November

2017

Kay Ray: "Yolo"
Freitag, 13. Januar

Hazel Brugger: "Hazel Brugger passiert"
Freitag, 27. Januar

Frank Fischer: "Gewöhnlich sein kann jeder"
Donnerstag, 9. Februar

Christian Ehring: "Keine weiteren Fragen"
Samstag, 18. März

Barbara Ruscher: "Ekstase ist nur eine Phase"
Freitag, 29. April

Thomas Schreckenberger: "Ene, mene, muh - wem traust Du?"
Donnerstag, 18. Mai

Ehnert vs. Ehnert

"Zweikampfhasen"

Freitag, 16. September

Wohin man schaut: Überall nur noch Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten. Jennifer und Michael Ehnert sind scheinbar das einzige überlebende Exemplar einer ausgestorbenen Spezies: ein Ehepaar. In ihrer schonungslosen Analyse, stets in Sichtweite zur Selbstzerfleischung, ist diesen Eheleuten nichts Menschliches fremd. Szenen einer Ehe: wortgewaltig, ungemein dicht arrangiert, wuchtig und manchmal verblüffend und
leichtfüßig.
Dieses rasante, intelligente und hoch energetische Beziehungskabarett mit Echtheitszertifikat ist einzigartig auf deutschen Bühnen. Treffsicher wird der wunde Punkt des Anderen angepeilt. Und Worte sind nun mal die schärfste Waffe. Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen.

Energetisches Beziehungskabarett

17,00 Euro Vorverkauf
18,50 Euro Abendkasse

 www.zweikampfhasen.de

Özcan Cosar

"Adam & Erdal - Der Unzertrennliche"

Samstag, 1. Oktober

Wenn Özcan Cosar die deutschen und türkischen Befindlichkeiten unter die Lupe nimmt, geht’s richtig lustig zu. Da darf hemmungslos gelacht werden. Als Stuttgarter, der seine Wurzeln im Bosporus hat, steht er mit 35 Jahren mitten in seinem bunten, interkulturell geprägten Leben und lässt uns daran teilhaben. Er bringt auf die Bühne, was er zwischen Kehrwoche und Beschneidung erlebt, erfahren und zu hören bekommen hat.
Der Gewinner des renommiertesten Publikumspreises PRIX PANTHEON 2014 zeigt seine Mehrfachbegabung auf seine ganz eigene, höchst lebendige Art: Mit Beobachtungsgabe und Humor, mit Schauspiel und Tanz, mit Gesang und Gitarrenspiel, mit Spontanität und Kreativität. Özcan Cosar hat ein Händchen fürs Entertainment: Mal eben lässig, cool aus dem Ärmel geschüttelt. Unglaublich gut!

Comedy

18,00 Euro Vorverkauf
19,50 Euro Abendkasse

 www.cosar.tv

nach oben

Martin Zingsheim

"kopfkino"

Mittwoch, 26. Oktober

Das Ausnahmetalent, der Kölner Martin Zingsheim, besitzt tatsächlich alles, was einen guten Kabarettisten ausmacht: Seine Pointen sind unverbraucht, überraschend und originell. Als Mann am Klavier oder als Wortkabarettist,
der die Sprache wie ein Instrument beherrscht und mit spielerischer Intuition einsetzt, hat er im Sturm zahlreiche Kabarettpreise eingeheimst. Der frisch promovierte Lockenkopf redet, spielt und singt über Gott und die Welt, Liebe und Hass, Erziehung und Pauschalreisen.
Also Platz nehmen, Popcorn raus und Ohren auf, denn Martin Zingsheim lädt ein zum „kopfkino”. Eine Ein-Mann-Show mit garantierter Geistesblitzgefahr.

Musikkabarett

18,00 Euro Vorverkauf
19,50 Euro Abendkasse

 www.zingsheim.com

nach oben

Anka Zink

"Leben in vollen Zügen"

Samstag, 12. November

Wieso weltweit Menschen Geld ausgeben, um es auf Reisen ungemütlicher als daheim zu haben, ist eine Frage, der sich Anka Zink in ihrem neuen „Reise”-Programm ausführlich widmet. Sich quälen auf überfüllten Autobahnen, Wartemarken im Reisecenter der Bahn ziehen, sich bei der Kontrolle am Flughafen betatschen lassen – nur um später berichten zu können, dass man es geschafft hat.
Ein kabarettistischer Höhenflug mit komödiantischen Zügen über das Reisen. Anka Zink, studierte Soziologin und praktizierende Kabarettistin, berichtet vom Überleben in der Luft, zu Wasser und auf dem Lande. Leben in vollen
Zügen – eigentlich wollen doch alle nur ankommen. Reisen
Sie mit und buchen Sie bei Anka Zink „all inclusive”!

Kabarett

18,00 Euro Vorverkauf
19,50 Euro Abendkasse

 www.ankazink.de

nach oben

Kay Ray

"Yolo"

Freitag, 13. Januar

Bekannt ist er als bunter Hund, als Diva mit Bart und grünblauem Lippenstift, mit toupierten Haaren und dramatischem Make-up. Für seine Gags über Heteros, Schwule sowie A-, B- und C-Promis und für seine leidenschaftlichen
Interpretationen von Milva bis Billy Joel. Gewohnt ehrlich gewährt der Hamburger Zotenkasper in seinem brandneuen Solo-Programm Einblicke in sein neues Leben als Familienvater, erzählt über das, was war und was sein
könnte.
Kay Ray polarisiert. Wer in seine Show geht, braucht Mut. Doch wer Mut hat, wird belohnt mit einem zügellosen Abend aus seinen drei Leben als Paradiesvogel, Provokateur und Vater. Melancholisch, ordinär und anders!

Musikkabarett

19,50 Euro Vorverkauf
21,00 Euro Abendkasse

 www.kayray.de

nach oben

Hazel Brugger

"Hazel Brugger passiert"

Freitag, 27. Januar

„Sie ist die böseste Frau der Schweiz” urteilte der Züricher Tages-Anzeiger und meinte dies als Kompliment. Denn, wie souverän und abgebrüht Hazel Brugger wilde Geschichten über die hässlichen und banalen Seiten des Lebens spinnt, ist beeindruckend. Doch Vorsicht: Diese Frau hat es faustdick hinter den Ohren. Was Hazel Brugger in witzigem Plauderton erzählt, führt geradewegs in gedankliche Abgründe, denen man normalerweise lieber ausweicht.
Die 22-jährige Poetry-Slam-Gewinnerin wurde als Außenreporterin der Heute-Show bekannt und zieht mit ihrem ersten abendfüllenden Soloprogramm aus, die Welt zu verbessern. Immerhin für einen Abend!

Kabarett

16,50 Euro Vorverkauf
18,00 Euro Abendkasse

 www.hazelbrugger.ch

nach oben

Frank Fischer

"Gewöhnlich sein kann jeder"

Donnerstag, 9. Februar

Ausgezeichnet mit 19 Kabarettpreisen ist Frank Fischer einer der ganz Großen. Frisch, hintergründig und bissig. Sein Publikum ringt um Atem vor Lachen, wenn er mit seinen skurrilen Gedankengängen in die verrückte Welt des Alltags abtaucht. Denn es ist ganz einfach, jeden Tag zu etwas Besonderem zu machen. Warum nicht beim Italiener Nudeln bestellen, das kahle Haupt damit dekorieren und dann schreien „Ein Wunder! Haare!”
Der Kabarettist und Comedian mit den leuchtend blauen Augen liefert in seiner One-Man-Show eine praktische Anleitung für die ungewöhnlichen Momente im Leben. Dieser Mann ist brüllend komisch und alles andere als gewöhnlich.
Denn gewöhnlich sein kann jeder!

Kabarett

18,50 Euro Vorverkauf
20,00 Euro Abendkasse

 www.fischerfrank.de

nach oben

Christian Ehring

"Keine weiteren Fragen"

Mittwoch, 18. März

Viele kennen ihn als Moderator der NDR-Satiresendung Extra3: Christian Ehring, Kabarettist und Autor. Seit gut 25 Jahren ist er auf den Kabarettbühnen zu Hause. Unterhaltsam und selbstironisch kommt Christian Ehring mit seinem aktuellen Lagebericht aus dem Komfortzonenrandgebiet: Die Klimakatastrophe steht vor der Tür, der Islamische Staat womöglich bald schon in Beckum, Europa
bricht auseinander, Millionen Menschen sind auf der Flucht und lassen sich auch von Horst Seehofer nicht mehr abschrecken.
„Keine weiteren Fragen” ist ein gelungenes Stück Politsatire, das klar macht: Der Einkauf im Bioladen reicht längst nicht mehr aus als moralischer Ablassbrief. Genauso wenig
wie der Besuch eines Kabarettprogramms.

Politisches Kabarett mit Klavier und Gesang

21,00 Euro Vorverkauf
22,50 Euro Abendkasse

 www.christianehring.de

nach oben

Barbara Ruscher

"Ekstase ist nur eine Phase"

Samstag, 29. April

Ekstase findet Barbara Ruscher in allen Bereichen: im modernen Verhältnis der Geschlechter, aber auch bei Massentierhaltung, beim Datenklau im Punktesammeln, bei der Billigproduktion und der Wahl von Ernährungskonzepten. All das wird von ihr souverän als Stand-Up und am Klavier getextet und gedichtet, lakonisch und bissig präsentiert.

Mit ihrem neuen Programm erobert die scharfsinnige Kabarett-Lady Barbara Ruscher charmant und intelligent nun auch die letzten Tabus unserer Zeit. Der nahtlose Wechsel vom Politischen ins Erotische gelingt ihr ebenso charmant
wie die Kunst, die Welt nicht moralinsauer, aber wunderbar ätzend zu spiegeln. Wer sie nicht gesehen hat, hat wirklich etwas verpasst!

Musikkabarett

19,00 Euro Vorverkauf
20,50 Euro Abendkasse

 www.barbara-ruscher.de

nach oben

Thomas Schreckenberger

"Ene, mene, muh - wem traust du"

Donnerstag, 18. Mai

Mit Thomas Schreckenberger betritt ein glänzender Satiriker und Parodist die Bühne des Stadttheaters. Der mit zahlreichen Kabarettpreisen ausgezeichnete Heidelberger nimmt das Publikum mit geschliffenen Texten, teils absurd witzigen Pointen und herrlich komischen Parodien mit auf eine Reise durch den Wahnsinn der Politik und des Alltags. Wem kann man heutzutage noch vertrauen? Misstrauen ist angesagt in Zeiten, in denen der amerikanische
Geheimdienst Dinge über uns weiß, die früher nur die neugierige Nachbarin wusste. Thomas Schreckenberger bringt Licht ins Dunkel auf der verzweifelten Suche nach irgendjemandem, dem man noch trauen kann.

Politisches Kabarett

17,00 Euro Vorverkauf
18,50 Euro Abendkasse

 www.thomas-schreckenberger.de

nach oben

Mit freundlicher Unterstützung:

nach oben