Fachangestellte(r) für Bäderbetriebe

Ausbildungsbeginn zum 1. August eines Jahres

Voraussetzungen

  • Hauptschulabschluss
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Silber

Ausbildungsentgelt

Der Ausbildungsvergütung liegt der Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes zugrunde.

Sie beträgt monatlich brutto im:

1. Ausbildungsjahr: 918,26 Euro
2. Ausbildungsjahr: 968,20 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1014,02 Euro

Dauer und Gliederung der Ausbildung:

Die Ausbildung dauert 3 Jahre.

Die Ausbildung gliedert sich in praxisorientierte Zeiten in den beiden Freibädern, dem Hallenbad und der Bäderverwaltung sowie Berufsschulunterricht am Carl-Severing-Berufskolleg in Bielefeld.

Ausbildungsinhalte:

Während der Ausbildung werden folgende Ausbildungsinhalte vermittelt:

  • Beaufsichtigen des Badebetriebes
  • Betreuen von Badegästen
  • Erteilung von Schwimmunterricht
  • Wasserrettungsmaßnahmen
  • Bäderverwaltung
  • Durchführen von Erster Hilfe
  • Messen physikalischer und chemischer Größen
  • Bestimmen von Stoffkonstanten
  • Kontrollieren und Sichern des technischen Betriebsablaufes


Prüfungen:

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres ist eine Zwischenprüfung durchzuführen.

Die Ausbildung endet mit der schriftlichen Prüfung und einer praktischen Prüfung. Die schriftliche Prüfung kann durch eine mündliche Prüfung ergänzt werden.

Folgende Interessen und Fähigkeiten sollten Sie mitbringen:

  • Gute Schulnoten in Deutsch, Mathematik, Sport und den naturwissenschaftlichen Fächern
  • gute körperliche Konstitution
  • Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein


Aufgaben im Beruf:

Fachangestellte für Bäderbetriebe sind in Hallen- und Freibädern tätig und beaufsichtigen den gesamten Badebetrieb.

Sie erteilen Schwimmunterricht, pflegen, kontrollieren und warten die technischen Anlagen und Einrichtungen sowie die Sport-und Spielgeräte. Sie messen regelmäßig die Wasser- und Lufttemperatur, prüfen die Wasserqualität und beseitigen etwaige Unsauberkeiten.

Verwaltungsarbeiten wie das Abrechnen von Eintrittskarten, Erstellen von Statistiken und Schwimmzeugnissen gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Für die Durchführung von Erster Hilfe und Wiederbelebungsmaßnahmen besitzen sie Kenntnisse im Sanitäts- und Rettungsdienst.

Weitere Informationen:

www.bezreg-duesseldorf.nrw.de

www.berufenet.arbeitsagentur.de/berufe

Diese Informationen können Sie hier auch als Flyer erhalten.

 

Ihre Ansprechpartnerin

Doris Hölling

Bewerbungsadresse
Stadt Beckum
Fachdienst Personal
Postfach 18 63
59248 Beckum

Bitte ohne Bewerbungsmappe!

gerne auch per E-Mail an:

personal@beckum.de