7 junge Menschen starten ins Arbeitsleben

Legen sich für die Stadt Beckum ins Zeug: (v.l.n.r): 1. Reihe: Nina Scheele (Fachdienst Personal), Leonie Weibler (Inspektoranwärterin), Lisa Wicker (Anerkennungspraktikantin zur Erzieherin), Lena Rump, Jennifer Kühle (beide Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten), Jonas Reeke (Auszubildender zum Straßenwärter) und Thorben Kohlhaas (Anerkennungspraktikant zum Erzieher), 2. Reihe: Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Carolin Ott (Inspektoranwärterin), Barbara Urch-Sengen (Fachbereichsleiterin Innere Verwaltung) und Doris Hölling (Ausbildungsleitung Stadt Beckum).

Auch bei der Stadt Beckum begann am 1. August für junge Menschen der Einstieg in die Arbeitswelt. Sie werden in verschiedenen Berufen ausgebildet.

2 Inspektor-Anwärterinnen mit dualem Studium „Bachelor of Laws”, 2 Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten, 1 Auszubildender zum Straßenwärter und 2 Anerkennungspraktikanten für den Beruf der Erzieherin bzw. des Erziehers sind in diesem Jahr bei der Stadt Beckum gestartet. Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, die Fachbereichsleiterin Innere Verwaltung Barbara Urch-Sengen sowie die für die Ausbildung zuständigen Mitarbeiterinnen Doris Hölling und Nina Scheele empfingen die neuen Kolleginnen und Kollegen im Beckumer Rathaus.

Erste Einführung in die Abläufe
In seinem Amtszimmer hieß der Verwaltungschef die neuen Kräfte herzlich willkommen. Nach einer kurzen Erläuterung über Beckum und seine Besonderheiten führte er in den Aufbau der Verwaltung ein. Er wünscht sich ehrgeizige und aufgeschlossene neue Mitarbeiter und forderte sie auf sich einzubringen und mit ihrem externen Blick bestehende Abläufe durchaus auch mal kritisch zu hinterfragen. Am ersten Tag hatten die Neulinge viel Gelegenheit einander und den neuen Arbeitgeber kennen zu lernen. Es gab kurze Einführungen in die Geschäftsabläufe. Nach der Verwaltungstheorie und einem gemeinsamen Mittagessen mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung bekamen die 5 jungen Damen und 2 jungen Herren bei einer Stadtführung spannende Einblicke in die Geschichte der Stadt. Nur einer von ihnen wohnt in Beckum, die anderen fahren aus Wadersloh, Ahlen, Hamm und Münster zu ihrer neuen Wirkungsstätte.

Die Stadt ist eine vielseitige Arbeitgeberin
Die Stadt Beckum bildet mit ihrem vielfältigen Angebot an Ausbildungsplätzen den eigenen Nachwuchs heran und leistet darüber hinaus auch einen Beitrag zur Entlastung des Ausbildungsmarktes. Das Auswahlverfahren für die Ausbildungsplätze 2018 hat bereits begonnen. Bis zum 12. August werden noch Bewerbungen entgegen genommen für Stadtinspektoranwärter(innen), für Ausbildungsplätze im Bereich Verwaltungsfachangestellte(r), Fachangestellte(r) Bäderbetriebe, Gärtner(in) Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau, Straßenwärter(in) sowie für Praktikumsplätze für das Anerkennungsjahr für Erzieherinnen und Erzieher.

Karriere bei der Stadt Beckum