70 neue Wohnungen im Jahr

Laut einer nun vorliegenden Analyse des Wohnbedarfs müssen bis 2035 rund 70 neue Wohnungen pro Jahr entstehen. Der Rat hat dies als politisches Leitziel beschlossen.

Das Fachbüro Stadt- und Regionaplanung Dr. Jansen GmbH hatte den Bericht vorgelegt. Der Rat der Stadt Beckum hat den Arbeitsauftrag als politisches Leitziel beschlossen. Die Verwaltung prüft nun, wie diese Vorgaben umzusetzen sind und welche konkreten Maßnahmen daraus folgen können.

Wohnbedarfsanalyse

Während die Bevölkerungszahlen in Beckum von 2003 bis 2013 (31.12.2013: 35 909) kontinuierlich sanken, ist seit 2014 wieder ein Anstieg zu verzeichnen. Am 31. Dezember 2015 waren in Beckum 36 560 Personen gemeldet. Auch für 2016 und 2017 ist ein Plus zu erwarten. Die genauen Zahlen liegen noch nicht vor. Vor diesem Hintergrund ist unter anderem die Entwicklung von Wohnbauflächen erforderlich. Auch die Nachverdichtung sollte dabei nicht vernachlässigt werden. Viele Häuser im Bestand seien laut Bericht nicht mehr bedarfs- und behindertengerecht. Auf der anderen Seite finden junge Familien keine passende Bleibe. Besonders in den Blick genommen werden sollen bestimmte Bereiche in Beckum und Neubeckum, z. B. die sogenannte Rote Erde. Laut Gutachten sei zwar weiterhin der Bedarf nach Einfamilienhäusern gegeben, der verschiebe sich aber allmählich in Richtung barrierefreier Geschosswohnungsbau.

Präsentation mit Statistiken