Feuer und Flamme für die Feuerwehr

Eines der Werbeplakate in Beckum

Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann (re.) und Marcus Scheele brennen schon jetzt für ihre Feuerwehr. Weitere Mitglieder im ehrenamtlichen Feuerwehrdienst sind herzlich willkommen.

Mit einer landesweiten Kampagne wirbt der Verband der Feuerwehren NRW um Nachwuchs im Ehrenamt. In Beckum finden sich 12 großflächige Plakate auf die spannende Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr hin.

Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann steigt gemeinsam mit dem Leiter der Feuerwehr Stadt Beckum Marcus Scheele auf die Drehleiter, um das große Plakat in Augenschein zu nehmen. Wie an der Essostation Niehaus finden sich noch 11 weitere Standorte mit verschiedenen Motiven der Kampagne. Landesweit sollen die Plakate an 2 000 Stellen auf die wichtige und spannende Arbeit bei der Freiwilligen Feuerwehr hinweisen und so Neugierde beim potenziellen Feuerwehrnachwuchs wecken.

Spannende Mischung aus Technik, Kameradschaft und Dienst an der Bevölkerung
In Beckum hat man zwar dank einer vorbildlichen Jugendarbeit und einem außergewöhnlichen hohen Engagement der Bevölkerung keine großen Nachwuchsprobleme, langfristig ist die Kampagne aber auch hier an der richtigen Adresse. „Ja, ich beteilige mich gerne an der Aktion, da Nachwuchs immer herzlich willkommen ist. Die Arbeit ist deshalb so spannend, weil es eine tolle Mischung aus Technik, Zusammenarbeit und Kameradschaft ist. Außerdem ist es ein wichtiger Dienst für das Wohl unserer Einwohnerinnen und Einwohner”, so Marcus Scheele im Rahmen des Pressetermins.

Ehrenamt ist wichtiger Baustein für die Feuerwehr
Bei der Feuerwehr Stadt Beckum sind zurzeit rund 165 Aktive im Feuerwehrdienst tätig. Von den Hauptberuflichen wird ein großer Teil im Rettungsdienst eingesetzt, sodass in der Regel lediglich 4 Kräfte rund um die Uhr für den Brandschutz zur Verfügung stehen. Deshalb ist das Ehrenamt ein so wichtiger Baustein für die Feuerwehr Beckum. Insgesamt zählt die Feuerwehr in Beckum 326 Mitglieder, Jugendfeuerwehr, Spielmannszüge und Ehrenmitglieder inklusive. Der Bürgermeister zeigte sich erfreut über diese Kampagne, die ja auch der Stadt Beckum zugute komme. Laut dem nordrhein-westfälischen Feuerwehrverband hat es eine solch große Werbekampagne bisher nicht gegeben.