Start für Glasfaser in Vellern

Setzen gemeinsam auf die Glasfaser in Vellern: Ralf Schütte (Geschäftsführer HeLI NET), Dennis Schenk (EVB), Barbara Urch-Sengen (Stadt Beckum) und Sebastian Pöschke (HeLI NET).

Der Startschuss für den Bau des Glasfasernetzes in Vellern ist gefallen. 55 Prozent der in Frage kommenden Vellerner Haushalte bekommen damit schnelles Internet. 

Die Bürgerinnen und Bürger, die sich bereits für einen Anschluss erwärmen konnten, können bald über ihrem hauseigenen Glasfaseranschluss mit bis zu 400 Mbit pro Sekunde durchs Internet surfen. Der Telekommunikationsdienstleister HeLI NET hatte im Frühjahr 2017 gemeinsam mit der Stadt Beckum für solche Anschlüsse geworben. HeLI NET bietet nach eigener Aussage weiterhin kostenlose Anschlüsse in Vellern an, bis der Bagger in der jeweiligen Straße anrückt. Damit ließen sich mehrere hundert Euro sparen.

Feuerwehr und Grundschule profitieren davon
Um die 55 Prozent-Quote zu erreichen, wurden städtische Grundstücke einbezogen. So verfügen bald auch die Kardinal-von-Galen-Grundschule, das Sportgelände am Elsterbergweg, die Feuerwehr, das Wohnheim an der Höckelmer Straße und bis zum damaligen Zeitpunkt noch unverkaufte Grundstücke im Langen Land über die zukunftsfähige Infrastruktur.

Erreichen der Quote ist großartiges Zwischenergebnis
Die Energieversorgung Beckum stellt dafür die Infrastruktur bereit. Barbara Urch-Sengen, Allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters, dankte den Bürgerinnen und Bürgern, die sich in jüngerer Vergangenheit für das Projekt stark gemacht und in herausragender Weise engagiert haben. Auch dank der Unterstützer und Multiplikatoren wurde ein großartiges Zwischenergebnis erreicht.

EVB geht von Haus zu Haus
Schon jetzt führen die Mitarbeiter der EVB die Hausbegehungen bei den Bürgerinnen und Bürgern durch, die bereits Glasfaserverträge abgeschlossen haben. Die sind notwendig, um die Bauarbeiten mittels Spülbohrer zu koordinieren. Nach dem Spatenstich wird die Firma Eggert aus Heek mit den Bauarbeiten in Vellern beginnen.

Vellern ist Vorreiter
Vellern nehme dank des Glasfaserausbaus eine Vorreiterrolle in der Region ein, so heißt es in einer Pressemitteilung der HeLI NET. Deutschland liege im internationalen Vergleich der Glasfasernutzung und Verfügbarkeit sehr weit zurück. In Südkorea nutzten deutlich mehr als drei Viertel der Haushalte einen Glasfaseranschluss. In Schweden seien es mehr als 60 Prozent. Deutschland gehöre in der EU zu den Schlusslichtern, mit einer Glasfasernetzabdeckung von weniger als 10 Prozent.

Haben auch Sie Interesse an einem kostenlosen Anschluss in Vellern?
Informationen zum Glasfasernetz, den günstigen Tarifen und zu den Fortschritten der Baumaßnahmen gibt es bei der HeLi NET, 02381 874-2020, beratung@helinet.de und auf city2020.de