Vorzeigeprojekt läuft rund

v. l. Brigitte Janz (Stadt Beckum), Sandra Beermann (Straßen.NRW), Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann, Peter Holz (Straßen.NRW), Uwe Denkert (Stadt Beckum) und Manfred Ransmann (Straßen.NRW).

Auch der 2. große Kreisverkehr in Roland ist jetzt offiziell in Betrieb. Bereits seit März läuft der Verkehr am Knotenpunkt von B 58 und Vorhelmer Straße rund.

Ein Nadelöhr in Roland hat sich nachhaltig verändert. Durch die Zusammenlegung der bisherigen beiden Kreuzungen mit der Vorhelmer Straße zu einem Kreisverkehrsplatz wird die B 58 dauerhaft leistungsfähiger und sicherer. Dafür hat der Landesbetrieb Straßen.NRW 2,4 Millionen Euro in die Hand genommen.

Vorzeigeprojekt für gute Zusammenarbeit, Sicherheit und Verkehrsfluss
Die B 58 Richtung Ahlen wurde verlegt und auf 6,50 Meter verbreitert. Kurven wurden entschärft. Außerdem ist hier ein kombinierter Rad- und Gehweg entstanden, der die Lücke bis Hinteler schließt. Auch der 20 Meter breite Kreisverkehr (Außenradius) ist mit einem Rad- und Gehweg ausgestattet. „Wir haben hier eine sehr sinnvolle Lösung für den motorisierten Verkehr sowie auch für den Radverkehr geschaffen”, meinte der Leiter der Straßen.NRW-Regionalniederlassung Münsterland Manfred Ransmann beim Pressetermin. Die Zusammenarbeit mit allen Beteiligten lobte er als Vorzeigeprojekt.

Mehr Verkehrssicherheit
Auch Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann zeigte sich hocherfreut über die neue Verkehrssituation: „Wir haben hier jetzt einen guten Verkehrsfluss, vor allem für den Verkehr aus Ahlen Richtung A 2, aber auch mehr Sicherheit.” Hier war es in der Vergangenheit zu schweren Unfällen gekommen.

Umwege gehören der Vergangenheit an
Spatenstich für die 1,5 Kilometer lange Baustelle war im Januar 2017. Der Verkehr wurde in Teilen an der Baumaßnahme vorbei geführt. Pendlerinnen und Pendler aus Ahlen Richtung Roland mussten eine Umleitung über Beckum in Kauf nehmen. Der Bürgermeister dankte insbesondere den Roländerinnen und Roländern für ihre Geduld. Die Baustelle wurde nach und nach freigegeben, zuletzt im März 2017 die Verbindung zwischen Ahlen und Roland. Bis Ende Juni werden noch Böschungsarbeiten durchgeführt.