Zünftestraße entsteht

Über 1 Kilometer Kanalrohre wurden hier in die Erde gebracht.

Der Kanalbau an der Zünftestraße in der Oberen Brede ist so gut wie abgeschlossen. In Kürze startet auch der Straßenbau in dem stark nachgefragten Gewergegebiet.

Die Erschließung der Zünftestraße im Gewerbegebiet „Obere Brede an der A 2” ist in vollem Gange. Seit Anfang September 2017 hat das beauftragte Bauunternehmen (Fa. Redeker Tiefbau GmbH aus Erwitte) hier rund 1 200 Meter Kanalrohre verlegt, 23 Fertigteilschächte gesetzt und rund 3 200 Kubikmeter Boden bewegt. Auch das Regenrückhaltebecken südlich des Gebietes wurde bereits angelegt.

In den nächsten Tagen starten der Straßenbau und das Verlegen der Versorgungsleitungen. Für die Straße werden dort rund 4 800 Tonnen Schotter verbaut und rund 3 000 Quadratmeter Asphalt hergestellt. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 935.000 Euro. Die Fertigstellung ist für Ende März 2018 geplant.

Die Gewerbeflächen an der Zünftestraße sind insbesondere für Handwerksbetriebe und kleinere produzierende Gewerbebetriebe von Interesse. Aber auch mittelständische Unternehmen können hier ihren neuen Firmensitz finden. Die Grundstücksgröße kann an die jeweiligen Bedürfnisse der Interessenten angepasst werden. Von rund 56 100 Quadratmetern sind bereits 19 100 veräußert oder reserviert. Die Grundstücke liegen etwas außerhalb des regen Verkehrs, den der Freizeitsee Tuttenbrock mit sich bringt, haben aber eine sehr gute Anbindung an die Autobahn und die Innenstadt. Ansprechpartnerin für die Vermarktung der Gewerbeflächen ist Anja Voigt, Fachdienst Stadtplanung und Wirtschaftsförderung der Stadt Beckum, 02521 29-162, voigt@beckum.de.