Baulandpotential

In der Stadt Beckum fehlen perspektivisch bebaubare Grundstücke, um den Wohnraumbedarf ausreichend abdecken zu können. Um dieser Situation auf dem Wohnungsmarkt entgegen zu wirken hat der Ausschuss für Stadtentwicklung und Demografie der Stadt Beckum im Frühjahr 2016 entschieden, ein Baulandkataster (nach Paragraf 200 Absatz 3 Baugesetzbuch) zu veröffentlichen. Damit sollen die vorhandenen Bauflächenpotenziale im Stadtgebiet für den (Geschoss-) Wohnungsbau aktiviert und die Innenentwicklung der Stadt Beckum gefördert werden.

Alle für den Bau von Mehrfamilienhäusern (keine Einfamilienhäuser!) geeigneten unbebauten, geringfügig bebauten sowie unmittelbar bebaubaren Grundstücke wurden auf der folgenden Seite zusammengestellt und in das Baulandkataster aufgenommen, soweit die Eigentümer und Eigentümerinnen einer Veröffentlichung nicht widersprochen haben.

Das öffentliche Baulandkataster dient der Information von Grundstückseigentümern und -eigentümerinnen und interessierten Bauwilligen und bietet die Möglichkeit, Angebot und Nachfrage zusammenzubringen. Eine rechtliche Auswirkung hat die Darstellung im Kataster nicht. Die Aufnahme in das Baulandkataster bedeutet nicht, dass die Pflicht besteht, auf dem Grundstück in absehbarer Zeit eine Bebauung herbeiführen zu müssen.

Die Stadt Beckum betätigt sich zudem nicht als Makler. Soweit Sie Interesse am Bau eines Mehrfamilienhauses in Beckum haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit dem Eigentümer oder der Eigentümerin der aufgeführten Flächen auf.

Ihre Ansprechpartner

zum Baulandkataster:
Söhnke Wilbrand

zur Wohnraumförderung:
Martin May-Neitemann

sowie zu: Bauservice/Bauordnung