Befragung zum Einzelhandel

Die Stadt Beckum hat das Planungs- und Gutachterbüro Stadt + Handel beauftragt, die Zentren-, Einzelhandels- und Nahversorgungsstruktur der Stadt zu untersuchen. Passanten, Haushalte und Einzelhandel werden befragt. Die so gewonnenen Daten fließen in das neue Einzelhandelskonzept ein. Die Befragungen sollen wichtige Erkenntnisse zum Nachfrageverhalten in Beckum bringen, wobei ein besonderes Augenmerk auf der Beckumer Innenstadt und dem Zentrum Neubeckums liegt.

Befragung der Passantinnen und Passanten
Um die Einzugsbereiche zu bestimmen und eine qualitative Bewertung der einzelnen Standorte vorzunehmen, führt das Büro vom 13. bis 23. März Befragungen in den Zentren Beckums und Neubeckums durch. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Büros können sich mit einem Anschreiben der Stadt Beckum ausweisen.

Online-Befragung
Zudem findet eine Online-Befragung der Beckumer Haushalte statt. Hierbei werden Aspekte zu den Einkaufsstandorten in Beckum ermittelt und das Einkaufsverhalten der Einwohnerinnen und Einwohner erfasst. Die Online-Befragung dauert etwa 10 Minuten und startet am 9. März. Eine Teilnahme ist bis zum 31. März möglich. Die Haushalte können über die Website http://befragung.beckum.sgizmo.eu/s3/ an der Befragung teilnehmen.

Kunden-Befragung und Befragung des Einzelhandels
In der Woche vom 18. bis 23. März werden die Kundinnen und Kunden des Einzelhandels zudem nach ihrer Postleitzahl befragt, um den Einzugsbereich zu erfassen. Darüber hinaus werden die Einzelhändlerinnen und Einzelhändler befragt. Diese Erhebungen werden sowohl schriftlich als auch online durchgeführt.

Rege Beteiligung erhofft
Die Stadt Beckum bittet darum, die Befragungen zu unterstützen und hofft auf eine rege Beteiligung. Der Datenschutz und die Anonymität werden bei allen Erhebungen und Befragungen selbstverständlich berücksichtigt. Es werden keine betriebs- oder personenbezogenen Angaben veröffentlicht. Die Befragungen im Rahmen des fortgeschrie-benen Einzelhandelskonzepts dienen auch als gutachterliche Grundlage für die Beurtei-ung von einzelhandelsbezogenen Ansiedlungs- oder Erweiterungsvorhaben. Von den Ergebnissen profitiert auch der Einzelhandel selbst, wenn es darum geht, Fehlentwicklungen zu vermeiden und für die gesamte Stadt eine gute Versorgung zu sichern.

Februar 2019

Wie groß ist der Verkaufsraum? Wie sehen die Sortimente aus? Welche Dienstleistungen gibt es? Antworten auf diese Fragen soll eine Untersuchung bringen.

Für die geplante Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts führt das Büro
Stadt + Handelaus Dortmund im Auftrag der Stadt Beckum in der Zeit
vom 11. Februar bis 8. März
2019 eine Erhebung des Einzelhandels durch.
Dafür gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Geschäft zu Geschäft, messen die Größe der Verkaufsflächen ab und nehmen die Sortimente auf. Dabei werden nicht nur die großen Supermärkte und Discounter erhoben, sondern auch kleine Läden erfasst. Zusätzlich werden ausgewählte Dienstleistungs- und Gastronomiebetriebe nachrichtlich aufgenommen.
Diese aktuelle und flächendeckende Datenbasis soll wesentliche Veränderungen im Marktgeschehen im Vergleich zu früheren Erhebungen aufzeigen. Die Zielaussagen des bestehenden Einzelhandelskonzepts sollen auf Grundlage der neuen Datenbasis überprüft und mit den aktuellen Entwicklungen abgestimmt werden. Die Untersuchungsergebnisse werden es ermöglichen, die zukünftige Handelsentwicklung besser einschätzen sowie geplante Ansiedlungsvorhaben besser beurteilen und steuern zu können.
Für die Bestandserhebung der Einzelhandelsbetriebe bittet die Stadt Beckum darum, diese Aktivitäten zu unterstützen und somit die Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts und die Weiterentwicklung der Stadt voranzubringen. Von den Ergebnissen profitiert am Ende vor allem der Einzelhandel selbst, wenn es darum geht, Fehlentwicklungen zu vermeiden und für die gesamte Stadt eine gute Versorgung zu sichern.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Büros Stadt + Handel werden sich mit einem Anschreiben der Stadt Beckum ausweisen. Der Datenschutz und die Anonymität werden bei allen Erhebungen selbstverständlich berücksichtigt. Es werden keine betriebs- oder personenbezogenen Angaben veröffentlicht.

Ansprechpartner bei der Stadt Beckum
Ralf Bzdok
Fachdienst Stadtplanung und Wirtschaftsförderung
bzdok@beckum.de
02521 29-321

Ansprechpartner im mit der Umfrage beauftragten Büro
Jens Nußbaum und Raphael Tombergs
Büro Stadt + Handel Beckmann und Föhrer Stadtplaner PartGmbB
Hörder Hafenstraße 11
44263 Dortmund
0231 8626890

Ein Einzelhandelskonzept ist im Bereich des Städtebaus und der Raumordnung ein Plankonzept, in dem eine Stadt oder Gemeinde für sich festlegt, nach welchen Gesichtspunkten Einzelhandel in einem Raum geplant oder angesiedelt werden soll.

Nach umfangreicher Bestandsanalyse sowie intensiven Abstimmungen mit Vertreterinnen und Vertretern betroffener Behörden, der Gewerbevereine, Stadtmarketing sowie der Verwaltung hat das Büro Junker und Kruse im August 2009 einen ersten Entwurf des Einzelhandelskonzeptes vorgelegt. Im Weiteren ist die Beteiligung der Öffentlichkeit, Interessenverbände, Nachbarstädte und Träger öffentlicher Belange durchgeführt worden. Nach Abwägung der eingegangenen Anregungen hat der Rat der Stadt Beckum am 2. Juni 2010 das Einzelhandelskonzept für die Stadt Beckum beschlossen.

Einzelhandelskonzept Beckum

Ihr Ansprechpartner


für das Einzelhandelskonzept ist:

Ralf Bzdok