Beckumer Spitzen – Kabarett im Stadttheater

Spitze Zungen und unterhaltsame Untertöne

10 Abende mit sehr unterschiedlichen Künstlerinnen und Künstlern, aber immer vom Feinsten, warten auch in der aktuellen Saison 2022/2023 auf Sie.

 

Aktuelle Corona-Regelungen
Für alle Veranstaltungen gelten die jeweils gültigen Coronaschutz-Verordnungen.

 

Tickets
Veranstaltungsort / Beginn

Die nächsten Termine:

H.G. Butzko „ach ja“

Samstag, 29. Oktober 2022

Weil HG. Butzko vor 25 Jahren anfing, Kabarett zu machen, wagt er jetzt einen Blick in die Mahnbescheide des letzten Vierteljahrhunderts und da zeigt sich: Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen und abzurechnen mit den Tricksern und Täuschern, den Blinden und Blendern, den Gewählten und Wählern, den Metzgern und Kälbern.

Und deswegen beleuchtet der Gelsenkirchener Hirnschrittmacher des deutschen Kabaretts noch mal alle Lügen, Vertuschungen und falschen Versprechungen der letzten 25 Jahre aus Politik, Wirtschaft und Medien. Also nicht alle. Dann würde das Programm vier Tage dauern.

Ab jetzt wird zur Kasse gebeten. Spätestens beim Eintritt ins neue Kabarett mit HG. Butzko …. ach ja!

Politisches Kabarett

Vorverkauf:   19,50 Euro
Abendkasse: 21,00 Euro

Thomas Schreckenberger „Nur die Lüge zählt“

Freitag, 20. Januar 2023

„Mark Twain hat einmal gesagt, bis die Wahrheit die Schuhe schnürt, ist die Lüge dreimal um die Welt gelaufen. Und ich glaube, seit wir jetzt auch Internet und Massenmedien haben, ist die Lüge hundertmal um die Welt gelaufen“. Der vielfach ausgezeichnete Kabarettist Thomas Schreckenberger spannt den Bogen von der großen politischen Lüge bis zur kleinen, alltäglichen Alltagslüge.

„Dies ist eines der besten Kabarettprogramme, dass sie jemals gesehen haben! Das mag zwar auch gelogen sein, aber um es zu überprüfen, sollten sie sich das Programm auf jeden Fall mal ganz ansehen. Ganz ehrlich!.“

Wahres Lügenkabarett

Vorverkauf:   19,50 Euro
Abendkasse: 21,00 Euro

Matthias Ningel „Widerspruchsreif“

Freitag, 10. Februar 2023

Der mit zahlreichen Preisen dekorierte Humorist Matthias Ningel präsentiert sich in seinem vierten Bühnenprogramm als Beobachter mit dem Blick fürs Paradoxe. Er reflektiert das Weltgeschehen in einem Zerrspiegel, sieht Unstimmigkeiten und gelangt zu einer simplen Erkenntnis: Das Wesentliche ist das Widersprüchliche!

„Widerspruchreif“ ist ein Kabarettprogramm voller Musik, Humor, Philosophie und Stand-Up-Prosa und eine Quelle disparater Empfindungen: schockierend-heiter, betörend-verstörend und aufrichtig-flapsig. Ob sie hingehen sollten? Entscheiden Sie sich frei. Das ist ein Befehl!

Literarisches Klavierkabarett

Vorverkauf:   19,50 Euro
Abendkasse: 21,00 Euro

Lars Redlich „Ein bisschen Lars muss sein“

Freitag, 3. März 2023

Im neuen Programm „Ein bisschen Lars muss sein“ singt, swingt, springt der „Thermomix unter den Komikern“ von der Sopran-Arie in den Hip Hop, erklärt Mickie Krauses „Zehn nackte Frisösen“ zum Weltkulturerbe und sinniert über OneNightStands bei Eintagsfliegen.

Herrlich, wie sich der Musical-Star (Grease, Rocky Horror Show, Disney in Concert u.v.m.) selber auf die Schippe nimmt, zwischen Stand-ups und eigenen Songs wechselt und z.B. Whitney Houston in „I will always love you“ perfekt parodiert – oder ist es gar eine Hommage?

Musikalisch brillant der Musical-Star und SEHR spontan ist auch sein Wunschkonzert auf Zuruf: Jeder Liedwunsch des Publikums muss gespielt werden, was zuverlässig mit Lachsalven  und Rudelsingen endet.
Lars Redlich bietet eine Show der Extraklasse aus hochwertigem Musikkabarett und intelligenter Comedy.

Musicalstar trifft Musikcomedy

Vorverkauf:   18,50 Euro
Abendkasse: 20,00 Euro

BlöZinger „Ihr mich auch“

Freitag, 24. März 2023

Robert Blöchl und Roland Penzinger alias „BlöZinger“ sind die Theaterkabarett-Sensation aus Österreich! Die Preisträger des Deutschen Kleinkunstpreises 2019 und Großmeister der Gestik und Mimik widmen sich in ihrem Programm „bis morgen“ einem außergewöhnlichen Thema: dem Tod.

Doch wer BlöZinger kennt, weiß, dass es dabei ganz und gar nicht todernst zugehen muss …

„Der Tod lächelt uns alle an. Das einzige, was man machen kann, ist zurücklächeln.“ Dieses Zitat des römischen Kaisers und Philosophen Mark Aurel gilt ganz sicher nicht für Franz: Dem mürrischen Bewohner eines Altenheims ist nämlich gar nicht nach Lächeln zumute: Jeden Tag bekommt er Besuch vom etwas weltfremden und lebensunerfahrenen Tod. Dabei hat Franz eigentlich genug. Genug vom Leben. Genug von den Menschen. Genug von der Welt.

Nur das Publikum bekommt nicht genug von der fantasievollen und originellen Welt voll Humor, Melancholie und österreichischem „Schmäh“.

Theaterkabarett trifft Pantomine

Vorverkauf:   21,00 Euro
Abendkasse: 22,50 Euro

Christoph Tiemann und Sarah Giese „nur ein Wort“

22. April 2023

Wie ich dich liebe? Lass mich die Arten zählen …
Kaum ein Thema ist in der Literatur so omnipräsent und vielschichtig dargestellt wie die Spielweisen der Liebe.

Ob Schmachten aus der Ferne, die erste Annäherung, Sex, Obsession oder abgründiges Begehren. Ob Bibel, Walther von der Vogelweide, Goethe oder Arztroman. Ob Triviales, Lyrisches oder Hochkulturelles. Überall finden sich Varianten dieses Urthemas des Zwischenmenschlichen.

Der Kabarettist und Schauspieler Christoph Tiemann und die Sprecherin Sarah Giese verflechten, unterstützt durch Improvisationspianisten Jakob Reinhardt, Texte aus allen Epochen und Genres zu einem wilden Ritt durch die Literaturgeschichte, zu einem hörspielartigen Lesungserlebnis, in dem die vielen Facetten der Liebe und des Begehrens stimmlich und darstellerisch zum Leben erweckt werden.

Szenische Lesung mit Musik

Vorverkauf:   21,00 Euro
Abendkasse: 22,50 Euro

Johannes Floehr „Ich bin genau mein Humor“

Freitag, 12. Mai 2023

Wenn Super Mario kein Italiener wäre, sondern Deutscher: Hieße er dann „Toller Jochen“ oder „Prima Klaus“?

Wer sich solche Fragen stellt, der braucht keine Antworten, sondern eine Bühne. Und auf eben diese stellt sich der sympathische Zwei-Meter-Mann Johannes Floehr mit seinen frechen Scherzen nun schon seit einigen Jahren. Zum Beispiel mit seinem neuen Programm, in dem es Stand-up, Texte, Videos und Auszüge aus seinen beiden Büchern „Buch“ (2018) und „Dialoge“ (2019) geben wird.

„Also mir gefällt das Programm richtig gut“, lässt sich der Krefelder zitieren, „aber ich habe es ja auch leicht, schließlich bin ich genau mein Humor.“

Poetry, Lesung, Comedy                                           

Vorverkauf:   18,50 Euro
Abendkasse: 20,00 Euro

Mit freundlicher Unterstützung:

Tryyge Wakenshaw "Nautilus" und MediaBühne Hamburg "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" wurden gefördert von: