Die STADT BECKUM sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft (w/m/d) für das Aufgabengebiet

Familienhilfe

im Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe in befristeter Anstellung für 2 Jahre mit Perspektive auf Entfristung im kommenden Jahr. Der Stellenumfang beträgt 19,5 Wochenstunden. Bei der Besetzung der Stellen sind auch andere Teilzeitkonstellationen möglich, sofern die Bewerbungslage es zulässt.

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe S 8 b des Tarifvertrages für den Sozial- und Erziehungsdienst innerhalb des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst für den Bereich Verwaltung im Bereich der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (TVöD-V VKA).

Wer sind wir?

Die Stadt Beckum ist eine mittlere kreisangehörige Stadt im Kreis Warendorf in Nordrhein-Westfalen und hat rund 37.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie liegt verkehrsgünstig an der A 2 und bietet gleichzeitig reizvolle Naturlandschaften wie den Aktivpark Phoenix und den Freizeitsee Tuttenbrock.

Die Stadt Beckum hat ein eigenständiges Jugendamt welches im Fachbereich Jugend und Soziales als Fachdienst Kinder- und Jugendhilfe organisiert ist. Unser Jugendamt ist ein kleines Amt, in dem kurze Wege, zeitnaher persönlicher Austausch und lösungsorientierte Absprachen den Arbeitsalltag bereichern. Das hausinterne Team der Familienhilfe bietet die Möglichkeit, Familien in Beckum niederschwellig praktische Unterstützung im Alltag zukommen zu lassen.

Was bieten wir Ihnen?

  • eine verantwortungsvolle Tätigkeit im direkten Kontakt mit Menschen, die Ihnen jeden Tag neue und vielseitige Herausforderungen bietet, vorwiegend im Außendienst
  • eine Tätigkeitsfelder übergreifende Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Institutionen, Einrichtungen und Arbeitsfeldern
  • selbstbestimmtes Arbeiten inklusive eigener Gestaltungsmöglichkeiten, mit denen Sie für die Ihnen anvertrauten Familien etwas bewirken können
  • flexible, familienfreundliche Arbeitseinteilung sowie eine sichere Vertretungsregelung
  • Sicherheit durch regelmäßige Möglichkeit zur kollegialen Beratung, Austausch mit Fachkräften des Allgemeinen Sozialen Dienstes und Supervision
  • ein multiprofessionelles, motiviertes, fröhliches und offenes Team
  • lösungsorientierte und wertschätzende Arbeitsatmosphäre, auch im Kontakt mit der Leitungsebene; regelmäßige Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiter-Gespräche
  • an Ihrem individuellen Bedarf orientierte Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein eigenes Büro für das Team Familienhilfe als fester gemeinsamer Standort sowie Diensthandys
  • eine strukturierte und sukzessive Einarbeitung

Was sind Ihre Aufgaben?

Anleitung und Unterstützung der Eltern

  • in allgemeinen erzieherischen Situationen zur Stärkung der Erziehungskompetenz
  • bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten
  • bei der Strukturierung des Tagesablaufs
  • zur Nutzung infrastruktureller Ressourcen, wie zum Beispiel Freizeitangebote, Hilfsangebote, Beratungsstellen, Vereine, Institutionen etc.
  • bei der Finanzverwaltung und Schuldenregulierung
  • bei der Sicherstellung der medizinischen Versorgung

Wen suchen wir?

  • Sie haben Freude an der Arbeit mit Menschen und sind wertschätzend, herzlich, authentisch und haben keine Berührungsängste.
  • Sie sind in der Lage, Vorurteile und die „Mittelschichtsbrille“ abzulegen. Immer wieder auf neue Situationen und unterschiedliche Familienkonstellationen einzugehen ist jeden Tag Teil Ihrer Aufgabe.
  • Sie sind geduldig und nicht nachtragend, denn manchmal lässt sich nicht alles (sofort) verändern.
  • Sie kennen die Tücken des Familienlebens. Wir brauchen Ihre Lebenserfahrung.
  • Sie stehen mit beiden Beinen sicher im Leben: In diesem Arbeitsfeld brauchen Sie eine hohe psychische Stabilität und Belastbarkeit sowie die Fähigkeit zur Selbstreflexion.
  • Sie arbeiten mit Menschen. Das bedeutet Flexibilität in der Arbeitszeit.
  • Ein gutes Team lebt von gegenseitiger Unterstützung, Offenheit, Kritikfähigkeit. Dies sollte für Sie eine Selbstverständlichkeit sein.

Was setzen wir voraus?

  • eine abgeschlossene Ausbildung in den Bereichen Hauswirtschaft, Erziehung, Krankenpflege, Geburtshilfe oder ähnliches; zudem sind Erfahrungen in der Arbeit mit Eltern und Kindern wünschenswert
  • Führerschein für Pkw und die Bereitschaft, den privaten Pkw für dienstliche Zwecke gegen Kilometergeldentschädigung nach dem Reisekostenrecht des Landes Nordrhein-Westfalen einzusetzen
  • sicherer Umgang mit Standardsoftware der Bürokommunikation (Microsoft® Office-Produkte)

Sie haben noch Fragen?

Bernadette Förtsch (Leitung des Arbeitsbereiches Familienhilfe)

Olaf Schulte (Fachdienstleitung)

Die Stadt Beckum fördert in vielfältiger Hinsicht aktiv die Gleichstellung. Wir begrüßen daher Bewerbungen ausdrücklich unabhängig von Behinderung, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung oder sexueller Identität. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz) bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen von Absolventinnen/Absolventen der genannten Studiengänge sind ausdrücklich erwünscht.

BEWERBUNGSSCHLUSS: 15.12.2019

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ohne Bewerbungsmappe mit den üblichen Unterlagen möglichst per E-Mail.

 

 

Nach oben

Ihre Ansprechpartnerin

Sigrid Nordholt

Bewerbungsadresse
Stadt Beckum
Fachdienst Personal
Postfach 18 63
59248 Beckum

Bitte ohne Bewerbungsmappe!

gerne auch per E-Mail an:

personal@beckum.de