850 Corona-Visiere aus dem Drucker

11 Mitglieder der Initiative 55+ und des Senioren-Computer-Clubs Ennigerloh haben rund 850 Masken mit 3 D-Druckern produziert.

Die fertigen Visiere wurden kostenlos ausgegeben, unter anderem an mehrere Krankenhäuser, Pflegeheime, Arztpraxen, Schulen und Kindergärten, Tafeln, Unternehmen und Öffentliche Einrichtungen. Auch die Volkshochschule Beckum-Wadersloh konnte von dieser tollen Aktion profitieren.

Bei 850 Stück haben die Beteiligten 2550 Stunden an ihren Druckern verbracht, da die Fertigung einer Maske etwa 3 Stunden dauert. Alle Hände voll zu tun hatten die Freiwilligen auch mit Absprachen und der Annahme von Bestellungen.

Die Produktionskosten liegen bei etwa 2,50 Euro pro Maske. Geldspenden der Wiedeking-Stiftung, der Sparkasse Beckum-Wadersloh und von einigen Privatpersonen machten die Produktion im großen Stil erst möglich. Weitere Unterstützung boten tech-solute GmbH & Co. KG, Thyssen-Krupp, das Berufskolleg Beckum des Kreises Warendorf, Creativ-Werbung, die Firma Paschedag sowie Haver + Boecker aus Oelde.

Zurück
Rund 850 Visiere wurden mit 3 D-Druckern produziert.
Ralf Hobmeier (links) und Bruno Mayer am Drucker.