Blumen bereichern städtisches Grün

Sommerblumen blühen auf vielen städtischen Grünflächen. So haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Städtischen Betriebe Beckum beispielsweise im Westenfeuermarkt, am Höxberg und in Neubeckum am Platz der Städtepartnerschaften auf Rasenflächen einjährige Blumenmischungen gesät.

Nicht nur für das menschliche Auge sind diese Blühstreifen schön anzusehen, sondern sie bieten den Bienen und vielen anderen Insekten wichtigen Lebensraum und spenden Nahrung. Diese Flächen dienen im Winter als Unterschlupf für die Insekten und werden dort, wo es möglich ist erst im nächsten Frühjahr gemäht.

Mit Schildern weist die Beckumer Stadtverwaltung auf die Blütenpracht hin und hofft auf Nachahmung durch viele Beckumerinnen und Beckumer. Mit wenig Aufwand kann auch der eigene Garten insektenfreundlicher gestaltet werden, indem zum Beispiel kleinere Rasenflächen seltener gemäht werden. So passiert es seit einigen Wochen auf dem Parkfriedhof in Beckum-Roland. Viele Flächen blieben vom Rasenmäher verschont und entwickelten sich schnell zu einer wilden Blumenwiese, in der viele Insekten ihr Sommerquartier gefunden haben.

Zurück
Blühender Platz der Städtepartnerschaften in Neubeckum
Der Platz der Städtepartnerschaften in Neubeckum blüht auf.