Bürgermeister berichtet zur Lage

Lagebericht von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann vom 26. Juni

 

Liebe Beckumerinnen und Beckumer,

nachdem sich bis vor gut einer Woche die Lage immer weiter in Richtung Normalität bewegt hatte, müssen wir nun mit einem 2. Lockdown für Beckum und den gesamten Kreis Warendorf leben. Hintergrund ist der massive Corona-Ausbruch bei dem Fleischunternehmen Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Sie verfolgen das sicher in den Medien. In unserer Stadt leben 309 Beschäftigte, zum Teil mit ihren Familien. Die Beschäftigten und ihre Haushaltsangehörigen wurden unter Quarantäne gestellt. Deren Einhaltung gilt es zu überwachen. Ab heute werden wir dabei intensiv von der Polizei unterstützt. Auch die Versorgung der Menschen, vor allem, wenn sie auf sich allein gestellt in einer Sammelunterkunft leben, muss zu jeder Zeit sichergestellt sein. Aktuell sind uns 14 akut Erkrankte gemeldet. Ich hoffe sehr, dass diese Zahl nicht wesentlich ansteigt. Allen Erkrankten wünsche ich gute und baldige Genesung.

Die neuerlichen Einschränkungen gelten zunächst bis nächsten Dienstag. Erneut dürfen nur 2 Personen aus getrennten Haushalten in der Öffentlichkeit zusammen kommen. Unser Stadtmuseum, der Indoor-Spielplatz, Fitnessstudios und Wettbüros müssen wieder geschlossen bleiben. Picknicken und Grillen in den öffentlichen Grünanlagen sind wieder verboten. Der Kreis Warendorf hat eine Regelung für die Schließung von Kitas und Schulen herausgegeben. Bei der Kinderbetreuung sind wir wieder im Notbetrieb.   

Heute starten die Sommerferien. Und die Beckumerinnen und Beckumer müssen erleben, dass ihr wohl verdienter Urlaub möglicherweise erneut auf der Kippe steht. Mehrere Bundesländer lassen nur Menschen zu sich kommen, die negativ auf COVID-19 getestet wurden. Die Testungen des Kreisgesundheitsamts sind angelaufen. Die Abstrichstelle an der Kettelerstraße, die der Kreis betreibt, ist Kontaktpersonen mit Corona-Infizierten vorbehalten. Sie müssen sich hier zuvor anmelden. Menschen, die kurzfristig in den wohlverdienten Sommerurlaub fahren möchten, sollten sich in einer Arztpraxis oder an der zentralen Abstrichstelle in Oelde testen lassen. Die Tests sind kostenfrei.

Neben der Feinabstimmung im Krisenstab, der nun wieder häufiger zusammenkommt, haben wir einen engen Draht zum Kreis Warendorf, zur Bezirksregierung Münster, zur Landesregierung und zu den Nachbarkommunen. Doch vor allem kommt es weiterhin auf Ihre Mitwirkung an: Ich ermuntere Sie alle dazu, sich die Corona-Warn-App auf Ihr Smartphone herunterzuladen. Und halten Sie sich bitte weiter so diszipliniert an die Regeln. Nur gemeinsam können wir diese Mammutaufgabe stemmen. Ich bedanke mich bei allen, die sich für die Infizierten und ihre Angehörigen einsetzen. Hier leistet beispielsweise das DRK wertvolle Unterstützung.

Am letzten Wochenende wäre ich eigentlich in unsere französische Partnerstadt La Celle Saint-Cloud gereist. Diese Reise ist, wie alle anderen Fahrten auch, aufgrund der Pandemie abgesagt worden. Und auch bei den abgesagten Pütt-Tagen werden wir unsere Freundinnen und Freunde aus den 3 Partnerstädten nicht treffen. Umso mehr freuen wir uns auf ein möglichst baldiges Wiedersehen, sobald das wieder möglich sein wird.

Bitte bleiben Sie gesund und genießen Sie die Ferien!

Corona-Sonderseite

Zurück