Bürgermeister berichtet zur Lage

Wochenrückblick zur „Corona-Krise” von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann vom 9. April 2020

 

Liebe Beckumerinnen und Beckumer,

Sie haben sicherlich bereits über die Medien erfahren, dass der Kreis Warendorf und die Stadt Beckum bei den Zahlen der Neu-Infizierten gut dastehen. Die Verdopplungszeit, also die Zeitspanne, die es braucht, bis die Zahl der Infizierten sich verdoppelt hat, ist im Kreis Warendorf auf 19 Tage angestiegen. Aktuell haben wir in Beckum offiziell noch 4 am Virus erkrankte Personen, 19 sind wieder genesen. 17 Menschen leben in Quarantäne (Stand 9. April). Diese Zahlen zeigen: Die Ausbreitung des Virus verlangsamt sich. Wir sind auf einem sehr guten Weg, und die Maßnahmen zeigen Wirkung. Das ist Ihrer Disziplin und Ihrem Engagement zu verdanken. Dafür spreche ich Ihnen erneut meinen herzlichsten Dank aus!

Doch noch ist unklar, wie es nach dem 19. April weitergeht. Es kommt weiterhin darauf an, dass wir gemeinsam die Herausforderungen meistern. Daher bitte ich Sie, weiter durchzuhalten. Das gilt, wie Sie alle wissen, auch für die bevorstehenden Osterfeiertage. Ich weiß, wie schwer es ist, diese schöne Zeit im Frühling nicht mit der größeren Familie zu verbringen oder auf den Urlaub verzichten zu müssen. Die Einschränkungen, die uns auferlegt werden, sind gravierend. Weiterhin gilt der dringende Appell, die Orte zu meiden, die sich sonst besonderer Beliebtheit erfreuen. Und auch Osterfeuer fallen in diesem Jahr aus. Die geltenden Regeln werden gründlich kontrolliert werden müssen und gegebenenfalls geahndet. Ich bin mir sicher, dass die allermeisten von Ihnen sich auch weiter an die Regeln halten werden und wissen, wozu sie dienen: dem Schutz der besonders gefährdeten Personen vor einer Infektion mit COVID-19.

Es freut mich zu sehen, dass viele aus der Not eine Tugend machen und sich etwas einfallen lassen, die Lage gut zu überstehen oder anderen zu helfen. Die Sonderseite „beckum-bringts”, die schnell gewachsen ist, zeigt viele solcher Beispiele. Auch Kulturschaffende dürfen dort gerne ihre kreativen Angebote anpreisen. Aus der Not eine Tugend gemacht hat auch die Künstlerin Hyacinta Hovestadt, die mitten im Aufbau ihrer Sonderausstellung in unserem Stadtmuseum erfahren musste, dass das Museum schließen muss. Sie hat ein Video erstellt, das ich Ihnen allen ans Herz legen möchte (Sie finden es unter www.beckum-bringts.de).

Und nun wünsche ich Ihnen allen trotz der besonderen Umstände schöne und sonnige Ostertage! Bleiben Sie gesund und munter!

 

 

Zurück