Bürgermeister berichtet zur Lage

Wochenrückblick zur „Corona-Krise” von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann vom 29. Mai 2020

 

Liebe Beckumerinnen und Beckumer,

am morgigen Samstag wird es weitere weitreichende Lockerungen der coronabedingten Einschränkungen für Nordrhein-Westfalen geben. So ist es geplant, dass sich nicht mehr nur die Personen aus 2 Haushalten in der Öffentlichkeit treffen können, sondern bis zu 10 Personen aus ebenso vielen Haushalten. Damit sind Radtouren im Freundeskreis oder andere Zusammenkünfte im größeren Rahmen wieder grundsätzlich möglich. Wichtig ist immer, dass die Kontakte zurückverfolgt werden können. Auch Kinos oder Tanzschulen dürfen unter Auflagen wieder öffnen. Für Konzerte oder Theateraufführungen gibt es zwar eine Reihe zu beachten, aber wir können jetzt darüber nachdenken, sie wieder zu planen und zu besuchen.

In der vergangenen Woche ist das Freibad Neubeckum unter Corona-Bedingungen in die Saison gestartet. Das Freibad Beckum soll am 9. Juni diesem Beispiel folgen. Seit dieser Woche dürfen alle Schulpflichtigen zurück in ihre Schulen und haben, wenn auch rollierend und eingeschränkt, wieder Präsenzunterricht. Und die Vorschulkinder sind seit dem 28. Mai wieder in den Kitas, nicht mehr nur in Form der Notbetreuung.

All diese Lockerungen bringen uns unseren gewohnten Alltag Schritt für Schritt zurück, während wir uns an die Maskenpflicht, das Abstandhalten und andere Regeln gewöhnt haben. Das ist gut, da wir sie möglicherweise noch eine Weile beibehalten müssen. Denn eines wollen wir alle nicht: einen zweiten Lockdown.

Daher gilt, dass wir uns sachte in die Normalität zurückbewegen und weiter an alle Regeln halten müssen. Am bevorstehenden Pfingstwochenende können wir die Natur und den Frühsommer wieder mit ein paar mehr unserer Mitmenschen genießen. Über die Stränge schlagen dürfen wir nicht.

Ihr

Karl-Uwe Strothmann


Corona-Sonderseite

 

 

Zurück