Christoph Tiemann: scharfzüngiger Zündstoff

Mit seinem Programm „Angriffslustig” feuert der Politikkabarettist und Journalist volle Breitseite am 5. Februar auf der Bühne des Stadttheaters.

Seine Stimme kennen viele, denn Christoph Tiemann ist seit mehr als 10 Jahren Autor und Sprecher beim Westdeutschen Rundfunk. Seit 2014 steht er auch für das WDR-Fernsehen mit seiner Reihe „Tiemann testet” als Restauranttester vor der Kamera.

Jetzt feuert er „Angriffslustig” volle Breitseite am 5. Februar um 20 Uhr auf der Bühne des Stadttheaters Beckum! Das Publikum der Reihe Beckumer Spitzen erwartet hochaktuelles politisches Kabarett mit historischen Seitensprüngen. Tiemann holt weit aus, ohne abzuschweifen. „Angriffslustig” ist seine Kriegserklärung an populistische Parolen und abgebrühte Autokraten. Angst- und Stimmungsmacher entwaffnet Tiemann mit seiner schärfsten Waffe: spielerischer Leichtigkeit. Er tadelt punktgenau, schimpft treffsicher und fährt formvollendet aus der eigenen Haut in die seiner zahlreichen Rollen. Mit Shakespeare macht Tiemann gegen PEGIDA mobil. An der Seite von Kaiser Barbarossa rückt er der AfD zu Leibe.

Christoph Tiemanns satirische Attacken wurden bereits mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem „Goldenen Rottweiler” und dem „schwarzen Schaf vom Niederrhein”. Tiemann führt keine Grabenkämpfe: Böses Blut und jede Menge Spaß sind die Erfolgsstrategie seines brandneuen Programms.

Karten gibt es im Vorverkauf zu 19,50 Euro in den Bürgerbüros der Stadt Beckum, 02521 29-222, buergerbuero@beckum.de, online sowie an der Abendkasse im Stadttheater Beckum zu 21,00 Euro.

Kartenvorverkauf

Zurück
Christoph Tiemann mit Bundeswehrhelm
Bild: Hanno Endres