Fest der Kulturen findet wieder statt

Am Sonntag, 28. August, findet das Beckumer Fest der Kulturen „Hand in Hand” wieder auf dem Westenfeuermarkt statt.

Von 13 bis 18 Uhr wird es dort rund um das Thema Integration gehen: Ein buntes Bühnenprogramm, internationale Speisen und Getränke und verschiedenen Aktions- und Informationsstände sind in Planung.

Ausfall durch Corona

Bedingt durch die Corona-Pandemie konnte das Fest in den vergangenen 2 Jahren leider nicht organisiert werden. Dem Integrationsrat der Stadt Beckum sowie den bisher beteiligten Institutionen, Vereinen und Einzelpersonen ist es daher ein Anliegen, wieder ein gemeinsames Fest miteinander zu feiern.

Baustein gelebter Integration

Martin May-Neitemann vom Integrationsrat betont ausdrücklich die Bedeutung von „Hand in Hand” als Baustein gelebter Integration in Beckum: „Das gemeinsame Fest bringt unterschiedlichste Leute ins Gespräch und weckt ein Interesse an anderen Herkunftskulturen. Im Hinblick auf die derzeit in Beckum lebenden Flüchtlinge und dem Zuzug von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine, ist gerade jetzt ein friedvolles Miteinander aller in Beckum lebenden Menschen von großer Bedeutung.”

Zur Mitgestaltung wird herzlich eingeladen

Wer sich an der Gestaltung des Fest der Kulturen „Hand in Hand” beteiligen möchte, ist dazu herzlich eingeladen. Ansprechpartner sind Martin May-Neitemann (02521 29470, may-neitemann@beckum.de) und Karina Benjilany (02521 29473, benjilany@beckum.de), beide vom Fachdienst Soziale Dienste der Stadt Beckum.

Zurück
„Hand in Hand” – für die vielen Mitwirkenden ist das Fest der Kulturen von großer Bedeutung
„Hand in Hand” – für die vielen Mitwirkenden ist das Fest der Kulturen von großer Bedeutung