Fragebogenaktion in der Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Neubeckum plant für die Zukunft und möchte gern die Neubeckumerinnen und Neubeckumer in diesen Prozess einbeziehen.

Dazu hat der Fachdienst Presse und Kultur zusammen mit dem Förderverein der Stadtbücherei Neubeckum einen Fragebogen entwickelt, der sich an Jugendliche und Erwachsene richtet. Dieser soll zum einen Informationen über das Nutzungsverhalten der Leserinnen und Leser geben und zum anderen Wünsche und Verbesserungsvorschläge herausfinden. Unter anderem geht es um folgende Fragen: Ist die Auswahl der Medien zufriedenstellend? Welchen Stellenwert nehmen digitale Medien ein? Aus welchen Gründen über die Medienausleihe hinaus wird die Bücherei besucht? Sollten mehr Lern- und Arbeitsplätze geschaffen werden?

Fragebogen in Papierform oder auch online
Der Fragebogen liegt ab sofort für die Besucherinnen und Besucher in der Stadtbücherei aus. Er soll aber auch auf dem Neubeckumer Wochenmarkt verteilt werden, um Bürgerinnen und Bürger zu erreichen, die die Bücherei nicht nutzen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Jugendlichen gerichtet, die über die weiterführenden Schulen Neubeckums erreicht werden sollen. Darüber hinaus ist auch eine Online-Version des Fragebogens verfügbar, die vom Rechner oder mobilen Geräten aus ausgefüllt und abgeschickt werden kann: https://lamapoll.de/Stadtbuecherei/

Die Fragebogenaktion findet voraussichtlich bis Ende November statt. Die Auswertung bildet die Grundlage für die Weiterentwicklung der Stadtbücherei, zum Beispiel bezüglich der Möblierung, der technischen Ausstattung und der Anschaffung neuer Medien.

Zurück
von links nach rechts: Cornelia Baumann (Stadt Beckum), Max Ruhmann (Stadt Beckum), Corinne Siebel (Stadtbücherei Neubeckum), Karin Friedmann (Förderverin Stadtbücherei Neubeckum)
von links nach rechts: Cornelia Baumann (Stadt Beckum), Max Ruhmann (Stadt Beckum), Corinne Siebel (Stadtbücherei Neubeckum), Karin Friedmann (Förderverin Stadtbücherei Neubeckum)