Friedenslicht leuchtet im Rathaus

Auf ihrer Tour durch die Stadt machten die Beckumer Pfadfinder auch wieder an der Weststraße Halt, um eine am Friedenslicht entzündete Kerze und die Friedensbotschaft ins Beckumer Rathaus zu bringen.

Dort überreichten die Jungpfadfinderin Frieda Schlebrügge und die Jungpfadfinder Malte Köhler und Julian Hachmann mit Pfadfinderleiter Jürgen Wessel das Licht aus Bethlehem an Bürgermeister Michael Gerdhenrich, der sich für die sprechende Geste bedankte. „Ich werde das Licht in die nächsten Gremiensitzungen mitnehmen”, versprach der Verwaltungschef.

Die Flamme von Bethlehem wurde in diesem Jahr von Salzburg aus in ganz Europa verteilt und gelangte so über eine deutsche Delegation auch nach Beckum. In diesem Jahr steht die Aktion unter dem Motto „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet”.

Zurück
Bürgermeister Michael Gerdhenrich nimmt das Friedenslicht dankbar entgegen von Malte Köhler, Frieda Schlebrügge, Julian Hachmann und Jürgen Wessel.
Bürgermeister Michael Gerdhenrich nimmt das Friedenslicht dankbar entgegen von Malte Köhler, Frieda Schlebrügge, Julian Hachmann und Jürgen Wessel.