Frische Luft für die Kultur

Frischluftkultur im Ständehausgarten: Vom 6. bis 15. August bietet das Organisationsteam mit 16 Veranstaltungen ein abwechslungsreiches Programm vor traumhafter Kulisse.

Das Sommerfestival im Ständehausgarten „Frischluftkultur” – die letztes Jahr aufgrund der Corona-Pandemie aus der Taufe gehobene Veranstaltungsreihe – geht in die 2. Runde. Das Festival vom 6. bis 15. August Kulturveranstaltungen bietet Konzerte, Lesungen, Kabarett, Theater oder Kino unter freiem Himmel: Es dürfte wieder für ür alle Alters- und Interessengruppen etwas Passendes dabei sein. Der Ständehausgarten erwacht damit einmal mehr aus seinem Dornröschenschlaf und bietet Beckumerinnen und Beckumern sowie auswärtigen Gästen ein abwechslungsreiches Kulturprogramm vor traumhafter Kulisse.

Auch in diesem Jahr mussten der Beckumer Sommer und die Pütt-Tage schweren Herzens abgesagt werden. Daher soll mit der „Frischluftkultur” der Kultur trotz Corona Raum gegeben werden. Auch in Richtung der Kunstschaffenden geht so die Botschaft: „Ihr seid systemrelevant”.

Bürgermeister Michael Gerdhenrich, die Programmmacher und die Sponsoren stellten das Programm jetzt im Ständehausgarten vor. Alle waren sich einig: Ambiente und Stimmung waren im letzten Jahr so gut, das rief nach einer Neuauflage.

16 Veranstaltungen vom 6. bis 15. August
Das Organisationsteam der Stadt Beckum und der Kulturinitiative Filou hat erneut ein Unterhaltungsprogramm mit Musik, Theater, Literatur und Kunst zusammengestellt. Vom 6. bis 15. August finden hinter dem Ständehaus in sommerlicher Atmosphäre 16 Veranstaltungen statt.

Von klassischer Musik mit der „Hamburger Ratsmusik“ (bestens bekannt beim Publikum der Musik im Alten Pfarrhaus) über eine Lesung mit Roland Jankowsky (der den Overbeck im ZDF-Wilsberg verkörpert) oder moderne Musik (etwa mit den Bands Juke Box, Morning Dew oder Pia Schiering Orchester) bis hin zu Kindertheater mit Meike Wiemann und Tobias Winopall, Kabarett (Günter Burchert oder Steffen Möller) und Kino für Jugendliche und junge Erwachsene (Your Name): Das Programm bietet an 10 Tagen im August viel Spannung und Unterhaltung.

Plakate und Flyer sind überall zu finden. Für Kinder gibt es in diesem Jahr gleich 6 Veranstaltungen, die in einem eigenen Flyer Kinderprogramm gebündelt sind. Für Familien geben unter anderem Christoph Tiemann und das Theater Ex Libris mit dem Stück „Die Schatzinsel“ ein Gastspiel. Schnickschnack & Schnuck begeben sich auf die Jagd nach der Liebe.

Programmschaffende haben sich erneut zusammen getan
Viele, die in der Püttstatt Kulturarbeit leisten, haben das Programm gestaltet oder wirken daran mit: die Theatermacher der Kulturinitiative Filou, das Organisationsteam der städtischen Kulturreihen oder auch der klassischen Konzerte (Förderkreis Musik im Alten Pfarrhaus). Durch diese Vielfalt sowie durch das Gartenambiente versprüht die Frischluftkultur ihren ganz eigenen Charme in Beckums Veranstaltungspalette. Die Technik übernimmt die Firma Stuckmann. Die Materialien und ein frisches Logo hat die Agentur Kommunikativ gestaltet. Für Catering sorgt Kasi’s Cocktailbar.

8. August im Zeichen der Städtepartnerschaften
Am Sonntagmorgen des 8. August gibt es endlich ein Wiedersehen mit unseren Freundinnen und Freunden aus La Celle Saint-Cloud, Grodków und dem Seebad Heringsdorf. Aus allen 3 Partnerstädten werden kleine Delegationen erwartet, die sich endlich wieder mit den Beckumerinnen und Beckumern austauschen können. Neben dem Austausch gibt es natürlich auch Programm:

Mit dem Kabarettisten und Wahl-Polen Steffen Möller kommen Urlaubsgefühle auf. Unter dem Motto „Viva Polonia – warum es jenseits der Oder so Neiß ist“ zeigt er seine Sicht auf Polen und gibt wichtige Tipps rund um Fettnäpfchen, Witze und die polnische Sprache.

Unterstützt wird die Sonntagsmatinee vom Verein zur Förderung der Städtepartnerschaften der Stadt Beckum e. V., der seine Vereinsmitglieder zu diesem besonderen Ereignis einlädt.

Sponsoren
Finanziert wird die Programmreihe unter anderem dank der Unterstützung durch die Sparkasse Beckum-Wadersloh und die Energieversorgung Beckum. Das Kultursekretariat Gütersloh und der Förderverein Musik im Alten Pfarrhaus fördern die Frischluftkultur ebenfalls. 

Coronainfos und weitere Hinweise
Die Veranstaltungen finden gemäß den Regelungen der Coronaschutzverordnung statt. Diese können sich je nach Entwicklung des Infektionsgeschehens ändern. Informationen unter www.beckum.de/frischluftkultur. Für den Fall, dass alle Zuschauerinnen und Zuschauer nachweisen müssen, dass sie geimpft, genesen oder getestet sind, wird darum gebeten, rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn am Eingang des Ständehausgartens (Westenfeuermarkt) zu erscheinen. An regenfeste Kleidung sollte gedacht werden. Stuhlkissen und Decken dürfen mitgebracht werden. Infos zur Barrierefreiheit unter 02521 29-260.

Kartenverkauf
Die Platzzahl ist begrenzt, für die Kinderveranstaltungen auf 200 Plätze, für die anderen Veranstaltungen auf 288 Plätze. Eine Platzreservierung ist möglich. Der Vorverkauf beginnt am Samstag, den 26. Juni. Die Karten sind im Rathaus Beckum sowie online unter https://beckum.reservix.de erhältlich. Die Karten kosten zwischen 3 Euro und 20 Euro. Mit dem neuen Anbieter Reservix ist es bequem möglich, die Kulturkarten mit den gängigen Kreditkarten, über Paypal oder mittels Sofortüberweisung zu bezahlen. Hier fällt allerdings eine zusätzliche Systemgebühr von 2 Euro an.

Programmübersicht
 

Zurück
Machen gemeinsam Programm: v. l. Ulla Fedder (Musik im Alten Pfarrhaus), Max Ruhmann (Stadt Beckum), Ludger Bals (Kulturinitiative Filou), Dr. Stefan Bürger (Sparkasse Beckum-Wadersloh), Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Dr. Daniel Dierich (Energieversorgung Beckum), Ulrich Roggenkamp (Förderverein Städtepartnerschaften), Cornelia Baumann (Stadt Beckum) und sitzend in ihrer Rolle als Schnickschnack Meike Wiemann.
Bild: Kulturinitiative Filou