Haushalt 2019 genehmigt

Der Haushalt der Stadt Beckum für das Jahr 2019 wird in Kürze in Kraft treten und kann dann vollständig bewirtschaftet werden.

Das erforderliche Prüfungsverfahren durch den Kreis Warendorf konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Beckum wird vorbereitet.

Der Haushalt weist Aufwendungen in Höhe von 96 Millionen Euro und Erträge in Höhe von 97 Millionen Euro aus. Im Saldo ergibt sich somit ein positives Ergebnis in Höhe von über 990.000 Euro. Damit konnte durch den Rat der Stadt Beckum zum 2. Mal in Folge ein ausgeglichener Haushalt mit einem Überschuss verabschiedet werden. Insbesondere die gute konjunkturelle Lage und die geringe Arbeitslosigkeit vor Ort ermöglichen den gesetzlich geforderten Haushaltsausgleich.

Die vorhandenen Liquiditätskredite, umgangssprachlich „Dispo“ genannt, sollen mit den Überschüssen des Haushaltes 2019 und den weiteren Überschüssen der Folgejahre abgebaut werden. Investitionsschwerpunkte des Etats 2019 sind die Beckumer Schulgebäude und die Feuerwehr- und Rettungsdienststandorte im Stadtgebiet. Im Jahr 2019 soll unter anderem mit dem Bau des Erweiterungsgebäudes an der Beckumer Sekundarschule begonnen werden; insgesamt wird diese Baumaßnahme rund 2,7 Millionen Euro kosten. Auch die Digitalisierung der Schulen kann weiter vorangetrieben werden. In Neubeckum soll in den Jahren 2019 bis 2021 eine neue Feuer- und Rettungswache errichtet werden, in Vellern soll der Feuerwehrstandort schon im Jahr 2019 umfassend modernisiert werden. Insgesamt 3,9 Millionen Euro sind für diese wichtigen Infrastrukturprojekte vorgesehen.

Die Aufnahme von Krediten ist grundsätzlich nicht geplant. Der Rat der Stadt Beckum hatte den Haushalt 2019 am 18. Dezember 2018 beschlossen.

Haushalt und Beteiligungen