Keine Verlängerung für Sonderweg

Keine Verlängerung für Sonderweg: Einschränkungen für den Kreis Warendorf laufen nach einer Woche aus

Ab Mittwoch geht der Kreis Warendorf in den für ganz NRW geltenden Modus zurück. Das hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet im Rahmen einer Pressekonferenz verkündet, an der auch Landrat Dr. Olaf Gericke teilnahm. Die seit dem 24. Juni geltenden erweiterten Einschränkungen im Kreis Warendorf zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden also nicht verlängert.

Vormalige Regelungen gelten ab Mittwoch wieder
Damit gilt auch für Beckum, dass in der Öffentlichkeit wieder bis zu 10 Personen aus ebenso vielen Haushalten zusammen kommen dürfen. Kindertageseinrichtungen und der Offene Ganztag gehen in den üblichen Ferienbetrieb über. Der Indoor-Spielplatz und Fitnessstudios dürfen ab Mittwoch wieder öffnen. Weitergehende Beschränkungen für die Gastronomie entfallen ebenfalls wieder.

24 akut Infizierte in Beckum
Der Inzidenzwert für den Kreis Warendorf liegt mit aktuell 22 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohnern innerhalb einer Woche deutlich unter 50. Für Beckum meldet das Kreisgesundheitsamt aktuell 24 akut Infizierte von insgesamt 54 Infizierten seit Ausbruch der Pandemie. 29 sind wieder gesundet. Die Kontrollen durch die Stadt Beckum mit Unterstützung der Polizei am vergangenen Freitag haben ergeben, dass zurzeit 228 Werkvertragsarbeiterinnen und -arbeiter sowie deren Haushaltsangehörige in 27 Unterkünften im Stadtgebiet Beckum leben. Die Unterkünfte werden 2 Mal täglich durch Beschäftigte der Stadt Beckum einer Sichtkontrolle unterzogen. Zusätzlich wird regelmäßig eine Identitätskontrolle durchgeführt. Dabei wird auch die Versorgungssituation abgefragt. Nach Möglichkeit sollen die infizierten und nicht infizierten Personen getrennt werden. 4 Personen wurden am Wochenende in das ehemalige Marienhospital in Laer gebracht, das der Kreis Steinfurt für positiv getestete Werkvertragsarbeiter zur Verfügung gestellt hat. Auch die direkt bei der Firma Tönnies Angestellten und ihre Haushaltsangehörigen befinden sich in Quarantäne, die von der Stadt Beckum kontrolliert wird. Die für ganz Nordrhein-Westfalen geltende Coronaschutzverordnung soll nach Aussage von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann ab Donnerstag um 2 Wochen verlängert werden. Die bekannten Maßnahmen, wie Abstand halten, Kontaktnachverfolgung, das Tragen einer Alltagsmaske, Beachtung der Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften gelten grundsätzlich weiterhin.

Homepage des Kreises Warendorf

Homepage der Landesregierung NRW

Zurück
Armin Laschet, flankiert von den beiden Landräten der Kreise Warendorf und Gütersloh bei der Pressekonferenz am Montag