Kollenbach verunreinigt

In der Böschung des Kollenbachs, etwa 30 Meter nordöstlich der Sternstraße, hat die Feuerwehr Beckum am letzten Samstag, 19. September eine Verunreinigung mit einer unbekannten Flüssigkeit festgestellt. Der Fachdienst Recht und Ordnung der Stadt Beckum und das Amt für Umweltschutz des Kreises Warendorf wurden hinzugezogen.

Boden ausgekoffert – Ölsperren eingebaut
Aktuell beseitigt eine Fachfirma den Schaden, der vage auf etwa 10.000 Euro geschätzt  wird. Etwa 10 Kubikmeter Boden mussten ausgekoffert werden. Im Kollenbach wurden Ölbindekissen und eine Ölsperre eingebaut. Mithilfe eines Saugwagens wurde verunreinigtes Wasser aus dem Kollenbach abgesaugt. Zusätzlich wurde an der Werse auf Höhe des Dalmerwegs eine weitere Ölsperre eingebaut.

Ölsperren verbleiben etwa 2 Wochen
Die Ölsperren werden voraussichtlich in 2 Wochen wieder abgebaut, sobald durch Regen die restlichen Verunreinigungen aus der Böschung und von der Wasseroberfläche freigespült worden sind.

Hinweise nimmt die Polizeistation Beckum entgegen
Die Stadt Beckum hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Hat jemand den Vorfall beobachtet? Hinweise nimmt die Polizeistation Beckum unter 02521 911-0 entgegen.

Zurück
Es wurde eine Ölsperre eingebaut.