Kreis gibt grünes Licht für Haushalt

Am 25. März hatte der Rat der Stadt Beckum den Haushalt für das Jahr 2021 beschlossen – jetzt gab auch der Kreis Warendorf als zuständige Aufsichtsbehörde grünes Licht für das Zahlenwerk.

Bei einem Termin im Beckumer Rathaus überreichte Landrat Dr. Olaf Gericke mit Corona-Abstand Bürgermeister Michael Gerdhenrich die Haushaltsverfügung.

Der Etat der Stadt Beckum weist Aufwendungen von mehr als 104 Millionen Euro und Erträge von rund 105,5 Millionen Euro auf. Unter dem Strich steht ein Überschuss von rund 1,5 Millionen Euro. Mit der vorliegenden Genehmigung können nun die geplanten Maßnahmen von der Stadtverwaltung umgesetzt werden.

Zur Beurteilung der Haushaltssituation lagen der Aufsichtsbehörde auch die festgestellten Jahresabschlüsse bis 2019 vor. Danach setzte sich die mit der Trendwende im Jahr 2018 eingeleitete positive Entwicklung auch im Jahr 2019 weiter fort. Nach mehreren Jahren, in denen Eigenkapital abgebaut werden musste, konnten in den Jahresabschlüssen 2018 und 2019 Überschüsse erzielt werden. Hauptursache dafür waren in beiden Jahren Mehrerträge bei der Gewerbesteuer. Nach aktuellem Stand werden auch im gesamten Planungszeitraum 2022 bis 2024 geringe Überschüsse erzielt.

Zurück
Landrat Dr. Olaf Gericke hat den Haushalt der Stadt Beckum genehmigt. Er überreichte Bürgermeister Michael Gerdhenrich und Kämmerer Thomas Wulf die Bestätigung für das Zahlenwerk.
Landrat Dr. Olaf Gericke (rechts) hat den Haushalt der Stadt Beckum genehmigt. Er überreichte Bürgermeister Michael Gerdhenrich und Kämmerer Thomas Wulf (links) die Bestätigung für das Zahlenwerk.