Kulturstrolche: Stadtgeschichte wird lebendig

Ein Theaterstück nimmt Grundschülerinnen und Grundschüler mit auf eine Zeitreise über 100 Jahre in die Vergangenheit.

Die Bruderschaft der Beckumer Bauknechte setzt sich auf vielfältige Weise dafür ein, die Beckumer Stadtgeschichte sichtbar zu machen. Jetzt ermöglicht sie allen 4. Klassen der Beckumer Grundschulen durch eine großzügige Spende den Besuch eines Theaterstücks zur Geschichte der Steinkühler im Stadtmuseum. In 14 Vorstellungen nimmt der Schauspieler Ulrich Bomba in seiner Rolle als Steinkühler Karl Schwarenberg die Kinder mit in die Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts. So erfahren sie, wie die Menschen zu dieser Zeit in Beckum lebten, wie sie arbeiteten, sich kleideten, sich ernährten und wie sie wohnten. Sie erfahren von Zementbaronen und Tagelöhnern und erhalten so ein lebendiges Bild dieser für die Stadtgeschichte prägenden Zeit. Die Aufführungen finden statt im Rahmen des Landesprojekts Kulturstrolche.

 

 

Zurück
Bauknechte Norbert Steinhoff (links) und Dr. Theo Niehaus sowie Ulrich Bomba in seiner Rolle als Steinkühler Karl Schwarenberg mit der Klasse 4c der Martinschule vor dem Stadtmuseum Beckum.
Bauknechte Norbert Steinhoff (links) und Dr. Theo Niehaus sowie Ulrich Bomba in seiner Rolle als Steinkühler Karl Schwarenberg mit der Klasse 4c der Martinschule vor dem Stadtmuseum Beckum.