Kunstprojekte für Jugendliche

Während der Herbstferien haben Kinder und Jugendliche die Auswahl aus einem reichhaltigen Bildungs- und Freizeitprogramm. Für die Angebote gilt die 3G-Regel.

Im Rahmen des Kulturrucksacks finden 4 Kurse für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren statt. Vom 12. bis 14. Oktober jeweils von 10 bis 13 Uhr lädt das Stadtmuseum „Die Stadtentdeckerein. Hier entsteht ein interaktiver Guide durch das Stadtmuseum Beckum mit Hilfe der kostenfreien App „Biparcours“ des Bildungspartners NRW. Anmeldung bei Silvia Brede vom Stadtmuseum unter brede@beckum.de, 02521 29-266.

„BookArt – Kunst aus Büchern” ist der Titel eines Kurses vom 18. bis 22. Oktober von 11 bis 15 Uhr im Filou-Atelier Beckum. Hier werden ausrangierte Bücher zu Kunstwerken. Seiten werden bemalt und bedruckt, aus Buchdeckeln entstehen Bilderrahmen. Am Ende gibt es eine Vernissage. Anmeldung bei Meike Wiemann vom Filou-Atelier unter werkstatt@filou-beckum.de, 02521 15477.

Vom 18. bis 22. Oktober startet von 11 bis 15 Uhr im Freizeithaus Neubeckum ein „StreetArt-Projekt”. Mit Pinsel und Rolle gestalten die Jugendlichen die Fußgängerunterführung in Neubeckum zwischen Bahnhof- und Wiesenstraße um. So entsteht Kunst im öffentlichen Raum. Anmeldung bei Sabine Martin vom Freizeithaus Neubeckum unter fzh@beckum.de, 02525 951859.

Die Tanzlehrerinnen Maria Tieu und Jessica Oldenburger laden zur selben Zeit (18. bis 22. Oktober, von 11 bis 15 Uhr) ins Freizeithaus Neubeckum zum „StreetDance-Projekt”. Hier erlernen die Teilnehmenden Streetdance und andere urbane Tanzelemente. Anmeldung bei Sabine Martin vom Freizeithaus Neubeckum unter fzh@beckum.de, 02525 951859. Alle Infos zu den Kulturrucksack-Angeboten unter https://www.beckum.de/de/kultur/kulturelle-bildung/kulturrucksack.html

Ferienprogramm im Alten E-Werk
Darüber hinaus bietet das Team im Alten E-Werk zahlreiche Aktivitäten an: Tischtennis, Backen und Kochen, Instrumente lernen, Sport und Spiel, Historischer Schwertkampf, Holzwerkstatt, Jazz-Dance und Fußball stehen hier an verschiedenen Wochentagen auf dem Ferien-Stundenplan. Dazu gibt es Ausflüge, beispielsweise zum 3D-Schwarzlichtminigolf in Dortmund, in den Vier-Jahreszeitenpark Oelde, in den Maxi-Park Hamm oder zum Ninfly in Münster. Anmeldungen bei Sonja Horstmann vom Alten E-Werk unter altes.ewerk@beckum.de, 02521 950359. Eine Übersicht über das gesamte Angebot gibt es unter www.beckum.de/altes.ewerk.

Nachweis erforderlich
Für die Angebote gilt die 3G-Regel. Nur wer geimpft, genesen oder getestet ist, darf mitmachen. Da die regelmäßigen schulischen Testungen während der Herbstferien entfallen, müssen die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen gegebenenfalls ein negatives Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden ist. Für die oben genannten Angebote ist es wahlweise möglich, vor Ort einen Selbsttest unter Aufsicht durchzuführen. Für den Besuch des Hallenbads ist ein aktuelles Testzertifikat vorzulegen, das nicht älter als 48 Stunden ist.

In Beckum gibt es zurzeit 3 Testzentren: die Osttor-Apotheke, die Diakonie im Julie-Hausmann-Haus und das Testanddrive vor der Römerkampfbahn. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren bleiben die Tests kostenfrei. Übersicht über die Testmöglichkeiten unter www.beckum.de/corona.html

Zurück
Kinder und Jugendliche machen StreetArt; Bild: Kulturrucksack NRW Duisburg, Katharina Nitz
Kinder und Jugendliche machen StreetArt; Bild: Kulturrucksack NRW Duisburg, Katharina Nitz
Stadtmuseum auf dem Beckumer Marktplatz
Stadtmuseum auf dem Beckumer Marktplatz
Filou-Atelier am Dalmerweg 12
Filou-Atelier am Dalmerweg 12
Altes E-Werk an der Sternstraße 24
Altes E-Werk an der Sternstraße 24