La Celle Saint-Cloud begeistert

Die diesjährige Bürgerbusfahrt in die französische Partnerstadt war in jeder Hinsicht ein Erfolg.

Neben Bürgermeister Dr. Strothmann nahmen gut 50 weitere Beckumerinnen und Beckumer daran teil. Die beiden Fördervereine für die Städtepartnerschaft – der Beckumer und der Celloiser Verein – hatten gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

Nach der Anreise am Donnerstag wurde die Beckumer Gruppe von den französischen Gastgebern mit einem Abendessen in der Kantine des Rathauses begrüßt. Am Freitag besuchte die Gruppe das 100 Kilometer entfernte und sehr pittoreske Dorf Les Andelys, das über einen mittelalterlichen Stadtkern verfügt und die Ruine des Château Gaillard, das 1198 von Richard Löwenherz als Grenzfestung erbaut wurde.  Im Schatten der Burg erfreuten sich alle an einem  französischen Picknick mit Baguette, Wein und Käse.

Am Nachmittag folgte bei strahlendem Sonnenschein ein Besuch der Gärten von Monet, die mit den berühmten Seerosenteichen, Rosen, Mohn und hunderten anderer Blüten begeisterten. Abends traf man sich erneut in der Kantine des Rathauses, wo der Koch der Stadtverwaltung erneut sein Können unter Beweis stellte.

Am Samstag konnten die Beckumerinnen und Beckumer zwischen verschiedenen Touren wählen, die vom Förderverein in La Celle St.-Cloud begleitet und moderiert wurden. So besuchte eine Gruppe das Quartier Latin, ein lebhaftes Pariser Stadtviertel. Eine weitere Gruppe machte eine Busrundfahrt durch Paris mit Stopp an der Kathedrale Notre Dame und auf dem Montmartre, wo Zeit für einen ausgiebigen Bummel bestand. Zwei weitere Gruppen besuchten die Luft- und Raumfahrtausstellung „Paris-Air-Show“ und den botanischen Garten.

Das Stadtfest im Parc des Grandes Terres in La Celle St.-Cloud mit vielen Ständen, Livemusik,  Karussells und fulminantem Feuerwerk war der Höhepunkt der Reise. Der Beckumer Förderverein bereicherte das kulinarische Angebot des Abends mit Grillwürstchen und Bier vom Fass.

Am Sonntagmorgen besuchte die Gruppe den Markt in Versailles, der ein reges Treiben und eine grandiose Vielfalt an Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Blumen bot. Zum Abschluss trafen sich erneut alle Beteiligten im Rathaus. Bürgermeister Dr. Strothmann nutzte die Gelegenheit, um Anne-Sophie Maradeix zu ehren, die nach mehr als 20 Jahren im französischen Förderverein, davon mehr als 10 Jahre im Vorstand, vor einigen Wochen ihr Amt als Vorsitzende weitergegeben hat an Denis Wibal und die Städtepartnerschaft mit großem Engagement gestaltet und unterstützt hat. Darüber hinaus galt sein Dank allen Mitgliedern des Fördervereins sowie Bürgermeister Olivier Delaporte für die großartige Gastfreundschaft und das tolle Programm.

Städtepartnerschaft mit La Celle Saint-Cloud

Zurück
Die Beckumer Gruppe vor der Ruine des Château Gaillard
Die Beckumer Gruppe vor der Ruine des Château Gaillard
Gruppenbild mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus La Celle St.-Cloud und Beckum
Gruppenbild mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus La Celle St.-Cloud und Beckum
Ehrung von Anne-Sophie Maradeix (2. Von links) mit den Bürgermeistern Olivier Delaporte und Dr. Karl-Uwe Strothmann sowie dem neuen Vorsitzenden des Förderver-eins La Celle St.-Cloud, Denis Wibal.
Ehrung von Anne-Sophie Maradeix (2. Von links) mit den Bürgermeistern Olivier Delaporte und Dr. Karl-Uwe Strothmann sowie dem neuen Vorsitzenden des Förderver-eins La Celle St.-Cloud, Denis Wibal. Im Vordergrund ist Annika Schnell zu sehen, Enkeltochter des Beckumer Fördervereins-Vorsitzenden Bernd Schnell, die für ein halbes Jahr in La Celle St.-Cloud war und dort zur Schule gegangen ist. Sie hat den Städtepartner-schaftsaustausch mit ihren Übersetzungen begleitet.