Los geht's: Beckumer Monopoly ist da

„Mister Monopoly” Mark Krasemann ließ es sich nicht nehmen, das erste Exemplar der Beckumer Sonderedition an Bürgermeister Michael Gerdhenrich zu übergeben.

Sogleich wurde das schön gestaltete Spiel ausgepackt und die Beckumer Weststraße, sonst Standort der beliebten Schlossallee, mit dem Rathaus „bebaut”.

Straßen waren schnell vergeben
Damit hat Krasemann von der Handelsagentur Nicolas Rose sein Versprechen wahr gemacht und das Spiel rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert. Viele Beckumerinnen und Beckumer haben bereits vorbestellt. Kein Wunder, lief doch schon die Akquise wie am Schnürchen: „Schnell waren alle Straßen vergeben. Die haben sich bei mir gemeldet, nicht anders herum”, so Krasemann. 3 000 Spiele mit Bildern, Texten und Straßen aus Beckum sind ab sofort im Handel erhältlich. Auf dem Spielfeld prangt eine Collage aus Freizeitsee Tuttenbrock, Ständehaus, Höxbergmühle und Rathaus, auf dem Cover ein Luftbild der Beckumer Innenstadt. Statt der 4 Bahnhöfe prägen die 4 Stadtteile das Spiel, und natürlich sind die Ereigniskarten auf Beckum zugeschnitten.

Spiel ist Gemeinschaftsprojekt
Viele Beckumerinnen und Beckumer haben daran mitgewirkt, dass die Beckum-Ausgabe des amerikanischen Spiels der Firma Hasbro auch wirklich beckumerisch daherkommt, was den Bürgermeister natürlich besonders erfreut. Die Idee für die Sonderausgabe hatte Apothekerin Eva Tingelhoff. Bilder und Grafiken steuerte Wolfgang Immig von Creativ-Werbung bei. Die Stadt Beckum hat Texte, Informationen und Bildideen geliefert.

Schönes Weihnachtsgeschenk
Zu kaufen gibt es das Spiel unter anderem in den Bürgerbüros der Stadt Beckum, buergerbuero@beckum.de. Verbindliche Preiseempfehlung: 44,95 Euro. Weitere Infos unter www.winningmoves.de.

Zurück
Bürgermeister Michael Gerdhenrich nimmt das erste Spiel entgegen.
Bürgermeister Michael Gerdhenrich nimmt das erste Spiel entgegen.
Aufgebautes Spiel
Los geht's mit dem Spiel. Die Weststraße hat den Platz der Schlossallee bekommen (neben Los).