Neuer Prinzenwagen

Der neue Stadtprinz wird von einem nagelneuen Wagen herunterwinken. Die Dachgesellschaft nahm ihn von Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann und den Sponsoren in Empfang.

Nach einem Entwurf von Anja Samulewitsch und Franz-Josef Schüttler fertigten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städtischen Betriebe Beckum und die Firma Stöwesand den neuen Wagen an. Die verschiedenen Gewerke am städtischen Bauhof haben Hand in Hand und in 560 Arbeitsstunden daran gearbeitet und dabei 360 Meter Vierkantrohr, 420 Meter Flachstahl, 100 Quadratmeter Alu-Verbundplatten, 40 Quadratmeter Siebdruckplatten sowie 12 Kilogramm Farbe verbaut.

Großzügige Unterstützung
Die Dachgesellschaft „Na da wären wir ja wieder” kann den Wagen nun alljährlich rollen lassen und kam dank großzügiger Unterstützung durch die Volksbank Beckum-Lippstadt und die Wiedeking-Stiftung für die Materialkosten auf. Bei der offiziellen Übergabe auf dem Gelände des Bauhofs an der Neubeckumer Straße dankte Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann allen für ihr Engagement. Der neue Wagen hat 3 Ebenen und stellt den Höhepunkt des Rosenmontagszugs dar. Damit sei nun das „Dreigestirn der Wagen” komplett erneuert. Vor 3 Jahren wurde der Elferratswagen erneuert, in 2012 der Wagen der Gesellschaften. Somit strahlt nun auch der längste und höchste Karnevaswagen in neuem, farbenfrohem Glanz.

Zurück
Der neue Prinzenwagen bietet royalen Glanz und viel Platz auf 3 Ebenen. Bild: Die Glocke.
Der neue Prinzenwagen bietet royalen Glanz und viel Platz auf 3 Ebenen. Bild: Die Glocke.