Neues Sternenkinderfeld

Ein Sternenkinderfeld auf dem Friedhof Elisabethstraße für stillgeborene Kinder erweitert das vielfältige Bestattungsangebot der Stadt Beckum.

Eltern, die ihr Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz nach der Geburt verloren haben, haben auf dem neuen Sternenkinderfeld auf dem Friedhof Elisabethstraße die Möglichkeit, die stillgeborenen Kinder (auch Sternenkinder genannt) in Würde zu beerdigen. Die Eltern haben hier einen weiteren Ort für ihre Trauer, der ihnen hilft, Abschied zu nehmen und ihren Verlust zu verarbeiten.

Den Gedenkstein für das neue Sternenkinderfeld hat das Unternehmen Grabmale Budde aus Warendorf gestiftet. Die Inschrift des Gedenksteins „kennt auch dich und hat dich lieb” ist eine Zeile aus dem Kinderlied „Weißt du wieviel Sternlein stehen” und knüpft somit an die Inschrift auf dem Stein auf dem Sternenkinderfeld in Roland an. Auf diesem Stein steht: „dass ihm auch nicht eines fehlet”. Das Sternenkinderfeld wurde in Form eines Sterns angelegt.

Auf dem Parkfriedhof im Stadtteil Roland gibt es ein solches Sternenkinderfeld bereits seit 2003. Hier haben bisher 22 Beisetzungen stattgefunden. Mit dem neuen Sternenkinderfeld bietet der Friedhof Elisabethstraße eine weitere Bestattungsmöglichkeit.

Weitere Bestattungsformen auf dem Elisabethfriedhof:

  • Erdbestattungen in Wahlgräbern oder pflegefreien Gemeinschaftsgrabanlagen,
  • Urnenbeisetzungen in Urnenwahlgräbern oder pflegefreien Gemeinschaftsgrabanlagen,
  • In Planung sind Urnenbeisetzungen in Urnenwänden.

Bestattungsformen auf dem Parkfriedhof:

  • Sternenkinderfeld,
  • Erdbestattungen in Wahl- und Reihengräbern,
  • Urnenbeisetzungen in Urnenwahlgräbern, Rasengräbern, unter Bäumen (Baumbestattungen) oder anonyme Urnenbeisetzungen,
  • Ascheverstreuungen,
  • Muslimische Bestattungen.

Somit bieten beide Friedhöfe zusammen eine große Anzahl verschiedener Möglichkeiten der Bestattung.

Friedhöfe

Zurück
v.  l. Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Silke Flüchter (Friedhofsverwaltung im Fachdienst Umwelt und Grün), Steffen Robers (Geschäftsführer Grabmale Budde Warendorf) und Marita Denkert (Fachdienst Umwelt und Grün).
v. l. Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Silke Flüchter (Friedhofsverwaltung im Fachdienst Umwelt und Grün), Steffen Robers (Geschäftsführer Grabmale Budde Warendorf) und Marita Denkert (Fachdienst Umwelt und Grün).