Neujahrsempfang im Zeichen der Kultur

In der Talkrunde mit Bürgermeister Dr. Strothmann (2. v. r.) kamen einzelne Ehrengäste zu Wort: v. l. Sven Neubert (Kulturinitiative Filou e. V.), Ulla Fernkorn (Öffentliche Bücherei Beckum), Ludwig Huppert (Förderkeis Musik im Alten Pfarrhaus), Birgit Harrendorf-Vorländer (Stadtmuseum Beckum) und neben dem Bürgermeister Karin Friedmann (Förderverein der Stadtbücherei Neubeckum).

Die festlich geschmückte Aula der Antoniusschule war gut besucht.

Der Chor "Viva la Vida" glänzte mit feinem A-Cappella-Gesang.

Zum traditionellen Neujahrsempfang begrüßte Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik und Verwaltung in diesem Jahr Ehrenamtliche, die sich in der Kulturarbeit engagieren.

Sie setzen sich für ein reiches, für ein die Menschen bereicherndes Kulturangebot in unserer Stadt ein, sie sorgen für den Genuss von klassischer Musik, Theater, Literatur und bildender Kunst und standen am vergangenen Freitag beim Neujahrsempfang der Stadt Beckum im Mittelpunkt. Der Bürgermeister dankte den vielen ehrenamtlich Tätigen in der Kultur, auch stellvertretend für zahlreiche weitere, die sich um Kulturangebote in Beckum verdient machen. Er sicherte größtmögliche Unterstützung der Stadtverwaltung zu und hofft, dass die bisherige Vielfalt und das große persönliche Engagement weiterbestehen. Für Kulturarbeit gibt die Stadt Beckum 1 Million Euro pro Jahr aus.

„Kulturangebote müssen allen offenstehen und öffentlich gefördert werden”, meinte der Bürgermeister. Sie seien ein wichtiger Faktor für Bildung und Teilhabe, für Herzens- und Meinungsbildung, für Diskussion und Auseinandersetzung, für geistreiche Unterhaltung, für Erbauung und Zerstreuung, für die Erweiterung des eigenen Horizonts, führte der Verwaltungschef in seiner Festansprache aus. In einer anschließenden Talkrunde ließ er Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Angebote zu Wort kommen. So führten die Ehrenamtlichen der Büchereien, des Stadttheaters, der Musik im Alten Pfarrhaus oder des Stadtmuseums aus, wie vielfältig und bereichernd ihre Arbeit ist.

Nach ihrem persönlichen Highlight im letzten Jahr befragt, kamen sie ins Schwärmen sowie auch bei der Vorfreude auf besondere Aktivitäten im neuen Jahr. Musikalisch begleitet wurde der Neujahrsempfang in der Aula der Antoniusschule durch den Chor „Viva la Vida” unter der Leitung von Thomas Michaelis. Beim anschließenden Abendessen kamen die Gäste ins Gespräch.

Youtube-Video von Georgios Staikos mit Impressionen vom Neujahrsempfang 2019