Obere Brede: Erschließung abgeschlossen

Der 4. und damit letzte Bauabschnitt zur Erschließung des Gewerbegebiets Obere Brede an der A 2 wurde kürzlich fertiggestellt. 

Damit sind nun die Voraussetzungen geschaffen, um den nord-westlichen Teil des Gebietes mit rund 15 Hektar zu vermarkten.

Die Zahlen rund um dieses Projekt sind beeindruckend: So wurden insgesamt 2 790 Meter Regen- und Schutzwasserkanalisation in einem Durchmesser  von 160 bis 1 000 Millimeter hergestellt. Zur weiteren Erschließung gehören 51 Kontrollschächte für die Kanalisation und ein Pumpwerk mit 320 Meter Druckrohrleitung. Für die Regenwasserbehandlung wurde ein Regenrückhaltebecken mit vorgeschalteten Regenklärbecken hergestellt, welches ein Volumen von 4 700 Kubikmeter Inhalt hat.

Insgesamt wurde 6 850 Quadratmeter Fahrbahn hergestellt  und zwar in der Steinkühler-, der Krameramt- und der Captanstraße.

Für die Herstellung der Kanalisation und der Straße mussten rund 30 000 Kubikmeter Boden bewegt werden.

Die Baukosten für diesen Abschnitt belaufen sich auf rund 2,7 Million Euro.

Anlässlich der Bauabnahme traf sich Bürgermeister Dr. Karl-Uwe Strothmann vor Ort mit dem Bauleiter der ausführenden Firma Redeker, Ernst Adams, sowie mit Rüdiger Matzke, der für das Ingenieurbüro Baumgarten die örtliche Bauüberwachung für die Stadt Beckum wahrnimmt. Beide waren sehr zufrieden mit dem störungsfreien Ablauf der Maßnahme, die im August letzten Jahres begonnen hatte und letztlich 10 Monate eher beendet werden konnte als ursprünglich geplant. Auch Horst Schenkel, Fachbereichsleiter Umwelt und Bauen, sowie Heiko Neumüller, Operative Leitung des Städtischen Abwasserbetriebs Beckum schlossen sich dieser Meinung an und lobten die Auftragnehmer für ihre erfolgreiche Arbeit.

Gewerbegebiet Obere Brede an der A 2

Zurück
Freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Erschließungsmaßnahme (von links): Horst Schenkel, Ernst Adams, Bürgermeister Dr. Strothmann, Heiko Neumüller, Rüdiger Matzke und Erik Schütte, Praktikant bei der Firma Redeker.
Freuen sich über den erfolgreichen Abschluss der Erschließungsmaßnahme (von links): Horst Schenkel, Ernst Adams, Bürgermeister Dr. Strothmann, Heiko Neumüller, Rüdiger Matzke und Erik Schütte, Praktikant bei der Firma Redeker.