Schnelltestzentren in Beckum

Die Apotheke am Osttor führt seit Samstag, 13. März, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) Corona-Schnelltests durch. In der kommenden Woche wird ein weiteres Schnelltestzentrum folgen.

Das Schnelltesten gewinnt in der Pandemiebekämpfung zunehmend an Bedeutung. Diese weitere Säule zur frühzeitigen Unterbrechung von Infektionsketten nimmt jetzt deutlich Fahrt auf. In dieser Woche haben Bund und Land die notwendige Rechtssicherheit für Corona-Schnelltests hergestellt. In der seit Montag (8. März) geltenden NRW-Coronaschutzverordnung wird bereits ein tagesaktueller negativer Coronatest vorausgesetzt, etwa für Gesichtsbehandlungen. Es ist davon auszugehen, dass ein negatives Testergebnis auch in anderen Bereichen Zugänge ermöglicht. 

Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest pro Woche
Nach den nun erfolgten Regelungen hat jeder einen Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest (mittels PoC-Antigen-Test) pro Woche. Die Verantwortlichen der Stadt Beckum haben in den letzten Wochen bereits vielfältige Gespräche mit potenziellen Anbietern geführt, um Möglichkeiten des Schnelltestens für die Beckumerinnen und Beckumer auszuloten und Unterstützung anzubieten.

Kreisgesundheitsamt gibt 2 Anbietern den Auftrag zu testen
Bisher haben 2 Anbieter in Beckum einen Auftrag des Kreisgesundheitsamts zur Durchführung von Schnelltests erhalten: Die Apotheke am Osttor hat mit Unterstützung des DRK am Samstag mit den Schnelltests begonnen. Und ab kommender Woche bietet die A.P.O. GmbH vor dem Haupttor der Römerkampfbahn auf der Vorhelmer Straße Schnelltests an. Ausdrücklich befürwortet und unterstützt die Stadt Beckum weitere Teststellen, damit auch in anderen Stadtteilen der wöchentliche Testanspruch gedeckt werden kann. Auch hier werden bereits konkrete Gespräche geführt.

Schnelltest in der Apotheke am Osttor: So geht's:
Voraussetzung für eine Testung ist eine Online-Anmeldung auf der Seite www.beckum-schnelltest.de . Dort werden Termine im 2 Minuten-Takt vergeben und das weitere Procedere wird gut verständlich erläutert. Die Schnellteststelle ist bis auf Weiteres samstags von 9:00 bis 16:00 Uhr und dienstags und donnerstags von 17:00 bis 20:30 Uhr geöffnet. Die Ergebnisse werden per E-Mail mitgeteilt.

Apothekerin Eva Tingelhoff bietet bereits seit 2 Wochen nach Feierabend Corona-Schnelltests an. Dieses Angebot besteht weiterhin. Auch hier wird um eine Anmeldung über die oben genannte Internetseite gebeten.

Bürgermeister Michael Gerdhenrich zeigte sich am Samstag beim Besuch des Schelltestzentrums erfreut über das Engagement der Apotheke am Osttor und des DRKs. Detlef Weißenborn, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Warendorf-Beckum erläuterte, dass die Entscheidung zur Zusammenarbeit sehr kurzfristig gefallen sei. Der DRK-Ortsverein Beckum betreibt das Testzentrum ausschließlich mit Ehrenamtlichen. Dies sind neben Rotkreuzleiter Jan Raatgers auch Stefan Freitag, Michael Recker, Marita Raatgers, Anja Raatgers, Arzhang Hozhabrafkan, David Lenort und Thomas Prinz. Am Samstag konnten in den ersten 5 Stunden bereits 150 Personen getestet werden.

Update:
Aus einer Liste, die der Kreis Warendorf regelmäßig aktualisiert, geht hervor, dass zum jetzigen Zeitpunkt (12. März) auch 2 Arztpraxen in Beckum die Testungen anbieten.

Pressemitteilung des Kreises Warendorf mit einer Liste aller Teststellen im Kreisgebiet

Corona-Sonderseite

Fragen und Antworten zu Coronatests (Bundesregierung)

Zurück
Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Eva Tingelhoff, Detlef Weißenborn und Jan Raatgers trafen sich am neu errichteten Schnelltestzentrum neben der Apotheke am Osttor.
Bürgermeister Michael Gerdhenrich, Eva Tingelhoff, Detlef Weißenborn und Jan Raatgers trafen sich am neu errichteten Schnelltestzentrum neben der Apotheke am Osttor.