Spendenradtour führt durch Beckum

Bei seiner Radtour quer durch Deutschland machte Andreas Eckermann Station im Beckumer Rathaus.

Sein Weg führt ihn von der Schweizer Grenze bis nach Sylt, das sind gut 1 200 Kilometer, für die er 11 Tage eingeplant hat. Doch es geht bei dieser Tour nicht ums Radfahren, sondern darum, Spendengelder für den Bundesverband Kinderhospiz e. V. zu sammeln.

Gut 66.000 Euro sind bereits zusammengekommen. Bürgermeister Dr. Strothmann überreichte ihm weitere 50 Euro, als er ihn im Rathaus begrüßte. Bei einem kühlen Glas Wasser berichtete er, dass er einer von 80 Botschaftern des Bundesverbands Kinderhospiz e. V. ist. Er hat diese Aufgabe aus Dankbarkeit für das Überleben seiner Ehefrau nach der Geburt der Tochter übernommen. Diese ist mittlerweile 5 Jahre alt und beide erfreuen sich bester Gesundheit.

Eckermann hat viele Unterstützerinnen und Unterstützer, die ihm pro gefahrenen Kilometer 1 Cent zahlen, manche auch mehr. Hinzu kommen zahlreiche Einzelspender. So hofft er, dass er die Spendensumme bis zu seiner Ankunft auf Sylt am kommenden Sonntag, 11. August, noch erhöhen kann.

Homepage der Spendenradtour

Zurück
Bürgermeister Dr. Strothmann unterstützt die Spendenradtour von Andreas Eckermann gerne.
Bürgermeister Dr. Strothmann unterstützt die Spendenradtour von Andreas Eckermann gerne.