Update zum Umgang mit Veranstaltungen

Aufgrund einer geänderten Erlasslage des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen weist die Stadt Beckum darauf hin, dass nunmehr grundsätzlich sämtliche Veranstaltungen, unabhängig von der erwarteten Anzahl der Teilnehmenden, bis zur Änderung der Gefährdungslage abgesagt oder verschoben werden müssen.

Dies gilt auch unabhängig davon, ob es sich um öffentliche oder private Veranstaltungen handelt.

Erlass des Ministeriums

Die Stadt Beckum wird in der kommenden Woche in Abstimmung mit den anderen kreisangehörigen Gemeinden entscheiden, mit welchen konkreten Maßnahmen diese neue Lage umgesetzt werden kann.

Zurück