Vor Ort einkaufen

Beckum nimmt teil an der Kampagne „Das Gute findet Innenstadt”: Heimeliges Bummeln und Einkaufen, das geht auch in Pandemiezeiten, und es stärkt langfristig den heimischen Handel.

Die Stadt Beckum nimmt teil an der Kampagne „Das Gute findet Innenstadt”, zu der die IHK Nord Westfalen, die Handwerkskammer Münster, der Handelsverband Münsterland und der WIN Emscher-Lippe gemeinsam aufrufen. Die Kampagne will für den Einkauf vor Ort werben, natürlich mit Abstand und unter Einhaltung aller Anti-Corona-Maßnahmen.

Heimischen Handel unterstützen und Innenstädte stärken
„Diese Initiative kann ich nur unterstützen. Wir sollten beim Einkauf immer überlegen, wie wir den heimischen Handel unterstützen und damit unsere Innenstädte von Beckum und Neubeckum stärken können, auch wenn es so bequem ist, online etwas zu bestellen”, appelliert Bürgermeister Michael Gerdhenrich. Gerade in dieser Zeit und im Rahmen des eigentlich umsatzstarken Weihnachtsgeschäfts sollten sich alle wieder mehr auf den Einkauf vor Ort besinnen.

Weihnachtsgeschäft ist für Handel besonders wichtig
Die Initiatoren betonen, dass das laufende Weihnachtsgeschäft und das damit verbundene Einkaufsverhalten besonders wichtig und vielleicht entscheidend dafür sei, wie der Einzelhandel im kommenden Jahr aussehen wird. Das Problem des Handels sei auch, dass die Betriebe im November keine staatliche Corona-Unterstützung bekommen, da sie öffnen dürfen. Gleichzeitig sei die Kundenzahl durch den Teil-Shutdown dramatisch zurückgegangen.

Weihnachtliche Atmosphäre auch in diesem Jahr
„Natürlich gibt es auch in diesem Jahr die Weihnachtsbeleuchtung in allen Stadtteilen”, erklärt Nadine Richter vom Stadtmarketing. Zusätzlich wurden die Einkaufsstraßen mit Tannenbäumen geschmückt, um eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen. 21 Kindergärten und Schulen aus Beckum und Neubeckum haben sich bereit erklärt die Weihnachtsbäume zu schmücken. „Alle nicht vergebenen Bäume dürfen natürlich gerne von den Geschäftsinhaberinnen und Geschäftsinhabern weihnachtlich dekoriert werden. Auch die großen Weihnachtsbäume haben in allen Stadtteilen wieder ihren Platz gefunden”, so Nadine Richter weiter.

Jede Konsumentin und jeder Konsument kann auch in unserer Stadt dazu beitragen, die Kampagne „Das Gute findet Innenstadt“ mit Leben zu füllen. Die Händlerinnen und Händler freuen sich auf die Weihnachtskundschaft, beraten sie gerne und locken mit schönen Ideen und Aktionen.

Lange Öffnungszeiten an Adventssamstagen
In Beckum haben die Geschäfte an den Adventssamstagen bis 18 Uhr geöffnet. Mit dem ersten langen Adventssamstag startet dann wieder die schon traditionelle Glückspunkteaktion. Hier darf in der Weihnachtszeit wieder fleißig geklebt werden.

Die Neubeckumer Geschäftsbetriebe bieten ebenfalls am kommenden Samstag, dem 28. November einen langen Samstag mit Öffnungszeiten bis 17 Uhr an. Dort gibt es das Weihnachtsgewinnspiel.

Auch die Geschäfte der ISG „Wir von der Oststraße” haben für die Weihnachtszeit eine Überraschung für ihre Kundschaft vorbereitet.

Kostenfreies Parken an Adventssamstagen
Heimeliges Bummeln und Einkaufen, das geht auch in Pandemiezeiten, und es stärkt langfristig die Perspektiven der Händlerinnen und Händler. Das Parken ist übrigens an den Adventssamstagen wie in den vergangenen Jahren wieder kostenfrei.

Viele Städte beteiligen sich an der regionalen Kampagne, die medial breit angelegt ist, so dass die Verbraucherinnen und Verbraucher in der Region sie auf vielen Wegen wahrnehmen können.

Zurück
Nadine Richter und Bürgermeister Michael Gerdhenrich mit dem Kampagnenplakat auf der Weststraße.
Nadine Richter und Bürgermeister Michael Gerdhenrich freuen sich auf Einkäuferinnen und Einkäufer vor Ort.