Wie funktioniert Deutschland?

23 Menschen aus 10 Nationen nehmen zurzeit am Projekt „Wie funktioniert Deutschland?” teil, das die Stadt Beckum in Zusammenarbeit mit Innosozial durchführt.

Wie funktionieren Staat und Gesellschaft? Wie läuft das Gesundheitssystem? Welche Rechten, welche Pflichten haben die Menschen in Deutschland? Wo gibt es Unterstützung? Welche Tarife gelten im ÖPNV? Was macht die Polizei? Welches Ausbildungssystem haben wir? Und wie verläuft der Zugang zu Weiterbildung und Arbeitsmarkt?

So komplex und vielfältig die Fragen der Zuwanderinnen und Zuwanderer aus anderen Kulturkreisen sind, so umfangreich ist auch das Programm des Projekts, das seit 2016 erfolgreich in Beckum läuft. In 5 Workshops erfahren die Teilnehmenden, die aus der Türkei, Syrien, Thailand, Nepal, Bosnien, Mazedonien, Russland, Nigeria, dem Iran und Rumänien stammen, von den Kursleitungen sowie auch von eigens eingeladenen Referentinnen und Referenten allerlei Wissenswertes über Deutschland. Dabei geht es um Alltagsthemen (wie den Nahverkehr) ebenso wie um Demokratie, Gewaltenteilung oder Gleichberechtigung.

Die meisten der Teilnehmenden besuchen vormittags die Integrationskurse in der Volkshochschule Beckum-Wadersloh und lernen nachmittags anhand vieler Beispiele wie Deutschland tickt. Die Kursleitungen zeigten sich beim Pressetermin beeindruckt von der Wissbegierde und dem Engagement der Teilnehmenden, die zwischen 23 und 52 Jahre alt sind. Unter den 23 Personen mit ganz unterschiedlichen Wurzeln seien auch schon viele Freundschaften entstanden. Gelegenheit sich kennenzulernen bieten auch die im Rahmen des Projekts durchgeführten Ausflüge.

Im Sommer wird ein ähnliches Projekt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen durchgeführt.

Zurück
Lernen wie Deutschland funktioniert: 23 Teilnehmende aus 10 Nationen. Mit im Bild sind die Projektverantwortlichen.
Lernen wie Deutschland funktioniert: 23 Teilnehmende aus 10 Nationen. Mit im Bild sind die Projektverantwortlichen.