Montag29.Oktober
bis
Donnerstag20.Dezember

"Wie lebt es sich in einer Welt ohne Buchstaben?"

In Deutschland leben 7,5 Millionen Erwachsene, die nicht ausreichend Lesen und Schreiben gelernt haben. Ihnen fällt es schwer, Verträge und Briefe zu lesen und zu verstehen, E-Mails und Briefe an Behörden zu schreiben oder sich an fremden Orten zu orientieren. Viele dieser Menschen verbergen ihre Schwierigkeiten und fallen daher nicht auf. Das hat Auswirkungen auf den Arbeitsplatz, die Arbeitsuche, Familie und Partnerschaft. Funktionaler Analphabetismus ist in unserer Gesellschaft immer noch ein Tabuthema; die Angebote zum nachträglichen Lesen- und Schreibenlernen gehen vor allem von den Volkshochschulen aus.

Die Ausstellung zeigt alltägliche Herausforderungen für funktionale Analphabeten und möchte für das Thema sensibilisieren.

Sie wurde vom Bundesverband Alphabetisierung, Projekt RAUS von Andreas Brinkmann, Tim Tjettmers, Kerstin Schnepper in Zusammenarbeit mit der Designerin Katrin Wassen erstellt.

Ort: VHS in der Antoniusschule, 1. Obergeschoss
Veranstalter(in): Volkshochschule Beckum-Wadersloh