Lauschtour: Beckum entdecken – jederzeit und im eigenen Tempo

Audio-Stadtrundgang mit dem Smartphone und der Lauschtour-App

Wer Beckum auf eigene Faust kennenlernen möchte, für den ist die Lauschtour gerade richtig:
Die mittelalterliche Stadtgeschichte, die Karnevalstradition, die Bedeutung der Zementindustrie; der Stadtrundgang führt Sie zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und natürlich zu Beckums größtem Schatz, dem bedeutendsten Goldschrein Westfalens.

Tourdauer: circa 40 Minuten

Tourlänge: 1,5 Kilometer

Start- und Zielpunkt: am Stadtmodell neben der Propsteikirche St. Stephanus

    Die Route umfasst folgende "Lauschpunkte":

    1. Stadtmodell und Propsteikirche St. Stephanus
    2. Marktplatz und mittelalterliches Rathaus
    3. Ackerbürgerhaus
    4. Böttcherhaus
    5. Steinkühler-Denkmal
    6. Modell der ehemaligen Synagoge
    7. Brauhaus Stiefel Jürgens und Speckmannsgasse
    8. Brunnen der Beckumer Anschläge
    9. Wehrturm
    10. Torwärterhaus am Südtor
    11. Dormitorium des Klosters Maria Blumenthal

    Der Audio-Stadtrundgang kann ausschließlich über das Smartphone unter Verwendung der kostenlosen Lauschtour-App durchgeführt werden und zwar wahlweise mit oder ohne GPS-Steuerung sowie auf Deutsch oder Englisch. Wer mag kann Kopfhörer verwenden, man kann die Beiträge aber auch gut über den Lautsprecher des Smartphones verstehen.

    Bei eingeschaltetem GPS starten die einzelnen Beiträge, sobald die Nutzerin oder der Nutzer in den Bereich der jeweiligen GPS-Koordinaten gelangt. Zusätzlich zu den 11 Stationen, den so genannten Lauschpunkten, sind 4 Punkte programmiert, an denen der weitere Weg beschrieben wird. Die Lauschpunkte sind gekennzeichnet durch Glas-Pflastersteine.

    Das Tolle an einem Audio-Stadtrundgang ist, dass man den Blick frei hat, während man den Beiträgen lauscht. So kann man alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe betrachten. Zusätzlich gibt es an jedem Lauschpunkt ein passendes Foto im Smartphone.

    Die Beiträge sind nicht nur informativ, sondern auch sehr lebendig und unterhaltsam, da sie sowohl Fakten als auch nette Anekdoten liefern, unterlegt mit den passenden Hintergrundgeräuschen und angereichert mit O-Tönen der Stadtführerinnen und bekannten Beckumer Liedern. So singt die Bruderschaft der Beckumer Bauknechte das Lied „Giff mi äine ...”, und die Karnevalsband „Die Bonsais” singt das Lied von der Kleinen Speckmannsgasse. Die Beiträge sind zwischen einer halben und gut 4 Minuten lang.

    Weitere Informationen:

    So einfach funktioniert's:

    1. Die Lauschtour-App kostenlos im App Store oder in Google Play laden,

    2. "Stadtrundgang Beckum" laden,

    3. Sprache wählen (Deutsch oder Englisch) und starten.

    4. Beckum entdecken!

    Die Inhalte (circa 13 MB) werden beim Start offline gespeichert, sodass unterwegs kein Internet nötig ist. Bei aktiviertem GPS weist Ihnen die App bequem per Audio den Weg. Genießen Sie einen perfekten Sound mit Ihren Kopfhörern oder Ihren Smartphone-Lautsprechern.

    Flyer zur Lauschtour