Umweltbonus

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Nach dem Erwerb und der Zulassung eines Elektro- oder Plug-in-Hybrid-Fahrzeugs kann der Umweltbonus beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt werden. Dies gilt sowohl für Neuwagen als auch Gebrauchte, sofern beim vorangegangenen Kauf kein Umweltbonus beantragt wurde. Die Verdoppelung des Bundesanteil am Umweltbonus gilt noch bis Ende 2021.

Zum Umweltbonus kommt zusätzlich ein Herstellerbonus von maximal 3.000 Euro.

Folgende Tabellen bieten eine Übersicht der Höhe des Umweltbonus:

Umweltbonus für Batterieelektro- oder Brennstoffzellenfahrzeuge (Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

 Bundesanteil (Nettolistenpreis unter 40.000 Euro)Herstelleranteil (Nettolistepreis unter 40.000 Euro)Bundesanteil (Nettolistenpreis über 40.000 Euro)Herstelleranteil (Nettolistenpreis über 40.000 Euro)Mindesthaltedauer
Kauf6.000 Euro3.000 Euro5.000 Euro2.500 Euro6 Monate
Leasinglaufzeit 6-11 Monate1.500 Euro750 Euro1.250 Euro625 Euro6 Monate
Leasinglaufzeit 12-23 Monate3.000 Euro1.500 Euro2.500 Euro1.250 Euro12 Monate
Leasinglaufzeit über 23 Monate6.000 Euro3.000 Euro5.000 Euro2.500 Euro24 Monate

 

Umweltbonus für von außen aufladbare Hybridelektrofahrzeuge (Quelle: Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle)

 Bundesanteil (Nettolistenpreis unter 40.000 Euro)Herstelleranteil (Nettolistepreis unter 40.000 Euro)Bundesanteil (Nettolistenpreis über 40.000 Euro)Herstelleranteil (Nettolistenpreis über 40.000 Euro)Mindesthaltedauer
Kauf4.500 Euro2.250 Euro3.750 Euro1.875 Euro6 Monate
Leasinglaufzeit 6-11 Monate1.125 Euro562,50 Euro937,50 Euro468,75 Euro6 Monate
Leasinglaufzeit 12-23 Monate2.250 Euro1.125 Euro1.875 Euro937,50 Euro12 Monate
Leasinglaufzeit über 23 Monate4,500 Euro2.250 Euro3.750 Euro1.875 Euro24 Monate

 

Ausführliche Informationen finden Sie beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Elektrofahrzeug zu Hause laden

Ladestationen für Elektrofahrzeuge - Wohngebäude

Mit Hilfe von Ladestationen wie zum Beispiel einer Wallbox, können Sie Ihr Fahrzeug bequem und unkompliziert Zuhause aufladen. Das Förderprogramm Ladestationen für Elektrofahrzeuge - Wohngebäude der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bezuschusst den Kauf und die Installationen einer Ladestation mit pauschal 900 Euro pro Ladepunkt. Dieser muss sich an privat genutzten Stellplätzen von Wohngebäuden befinden. Antragsberechtigt sind Eigentümer, Mieter und Vermieter. Voraussetzung für eine Förderung ist der Betrieb der Ladestation mit Strom aus erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel durch eine eigene Fotovoltaik-Anlage oder den Bezug über den Energieversorger.

Kosten für eine Ladestation mit einer maximalen Ladeleistung von 11 kW und einer inteligenten Steuerung werden bezuschusst. Außerdem ist die Installatio und Inbetriebnahme sowie für den Anschluss an das Stromnet zförderfähig. Der Antrag muss vor der Bestellung der Ladestation bei der KfW eingereicht werden. Eine Liste der geförderten Ladestationen ist hier zu finden.