Europäische Mobilitätswoche in Beckum und im Kreis Warendorf

In diesem Jahr nimmt die Stadt Beckum zusammen mit vielen anderen Kommunen im Kreis Warendorf wiederholt an der europäischen Mobilitätswoche teil, um nachhaltige Mobilität in den Fokus zu rücken. In der Zeit vom 16. Bis 22. September werden kreisweit verschiedene Aktionen durchgeführt.

In Beckum und den Ortsteilen wird mit dem „Ampel-Quiz“ auf die europäische Mobilitätswoche hingewiesen. Die Wartezeit an der Ampel kann genutzt werden, um die Quiz-Fragen rund um das Thema Mobilität zu lösen. Auf der gegenüberliegenden Seite ist jeweils die Antwort auf die Frage zu finden. Die Quiz-Karten sind zum Beispiel in Vellern an der Hauptstraße oder in Neubeckum auf der Vellerner Straße zu finden. Insgesamt gibt es 10 Quiz-Pärchen.

Kostenloser ÖPNV mit dem VIP-Ticket

Das Highlight der desjährigen europäischen Mobilitätswoche der Münsterland Kommunen ist das VIP-Ticket des Regionalverkehrs Münsterland (RVM). Um den Nahverkehr in Szene zu setzen, können alle Münsterländerinnen und Münsterländer im Aktionszeitraum den öffentlichen Nahverkehr (Bus und Nahverkehrszug) mit kostenlosen Einzeltickets nutzen. Das VIP-Ticket kann ausschließlich über die BuBiM-App als E-Ticket bezogen werden. Der Gutscheincode EMW2022 muss beim Bezahlvorgang des Einzeltickets eingegeben werden. Die BuBiM-App steht zum kostenlosen Download im App Store und im Google Play Store bereit. Alle Informationen dazu sind auf der Homepage des ZVM www.rvm-online.de/fahrgast zu finden. Darüber hinaus kann das VIP-Ticket bei der RVM bestellt werden und es kommt nach einigen Tagen per Post zum Fahrgast. Eine E-Mail mit Angabe von Namen und vollständiger Adresse an info@rvm-online.de genügt. Bitte als Betreff „VIP-Ticket“ nennen. Es werden maximal zwei Tickets an eine Bestelladresse verschickt. Ein Versand per Mail/PDF ist leider nicht möglich.

Städtisches Förderprogramm für Lastenfahrräder und Fahrrad-Anhänger

Die Stadt Beckum wirbt außerdem für ihr Förderprogramm für Lastenfahrräder und Fahrradlasten- sowie Kinderanhänger. Ein elektrisches Lastenrad wird mit bis zu 1.000 Euro, ein Kinderanhänger mit bis zu 100 Euro bezuschusst. In diesem Jahr sind bereits 22 Anträge gestellt worden. Es stehen noch Mittel in Höhe von circa 8.300 Euro von insgesamt 18.000 Euro zur Verfügung. Alle Förderbedingungen und das Antragsformular sind unter www.beckum.de/klimabewusst zu finden.

Ihre Ansprechperson ist