Vorbilder in Sachen Klimaschutz gesucht

Die Richtlinie der Stadt Beckum zur Vergabe des Klimaschutzpreises wurde am 01.07.2021 im Rat der Stadt beschlossen und tritt nun in Kraft.

Durch den Klimaschutzpreis sollen Projekte an Bedeutung gewinnen, die ein besonderes Engagement für den Klimaschutz in Beckum aufweisen. Außerdem sollen die vielen kleinen und großen Projekte eine Plattform bekommen.

Prämiert werden vorbildliche Klimaschutz-Projekte zur Energieeinsparung, zur Erhöhung der Energieeffizienz, zur Ressourcenschonung, zur Anpassung an den Klimawandel und zur klimafreundlichen Verhaltensänderung in Beckum. Das heißt, es können sowohl Projekte zu technischen Maßnahmen als auch Projekte zu energiesparenden Verhaltensweisen ausgezeichnet werden. Das Projekt muss innerhalb der letzten 18 Monate vor Einreichung der Bewerbung realisiert oder so weit fortgeschritten sein, dass bereits erste Ergebnisse vorliegen.

Bewerben können sich Privatpersonen, Unternehmen, Vereine, Verbände, Bildungseinrichtungen und soziale Einrichtungen, die ihren Wohn- oder Geschäftssitz in Beckum haben.

Der Klimaschutzpreis ist mit 2.000 Euro dotiert, die je nach Bedarf auf verschiedene Projekte aufgeteilt werden können. Dabei ist eine Auszeichnung mit zusätzlichen Preisen und Preisgeldern durch externe Beteiligungen möglich. Unterstützt wird das Format durch die Sparkasse Beckum-Wadersloh.

 

Die erste Bewerbungsphase startet ab sofort und endet am 30. September 2021. Die Bewerbung ist ausschließlich mit dem hier eingestellten Formular einzureichen.

 

Richtlinie der Stadt Beckum zur Vergabe des Klimaschutzpreises

Bewerbungsformular

Informationsblatt nach Artikel 13 EU-Datenschutz-Grundverordnung

 

Ihre Ansprechpersonen sind: