Beseitigung der Waldschäden aufgrund von Trockenheit: Häufige Fragen

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die aktuelle Situation in Beckumer Wäldern und den Umgang damit: 

Welche Schadbilder/Schäden treten auf?
Was sind die Ursachen dafür?
Welche Sekundärschäden treten auf?
Welche Bäume sind betroffen?
Wo treten diese Schäden auf?
Welche Gefahren können aufgrund der Schäden eintreten?
Welche Maßnahmen sind erforderlich?
Welche Bedeutung hat Totholz im Wald?
Wer muss Maßnahmen durchführen?
Wann werden diese Maßnahmen durchgeführt?
Ist durch die Schädigungen mit Nutzungseinschränkungen zu rechnen?
Was sind waldtypische Gefahren?
Wird sich der Wald erholen/entwickeln?
Was muss ich im Wald beachten?
Warum wird kein neuer Wald gepflanzt? Wird der natürliche Aufwuchs nicht auch bald vertrocknen, wenn es weiterhin zu wenig regnet?

Ihre Ansprechpartner(innen)

Im Stadtgebiet sind die Grünflächen anhand verschiedener Nutzungskategorien und Funktionen (Straßenbegleitgrün, Grünflächen, Wälder, Friedhöfe, Gewässer, Spielplätze etc.) unterteilt und an die zuständigen Fachdienste der Stadtverwaltung in „Hausherrenfunktion“ übertragen. Somit die Verantwortlichkeiten für die Grünflächen ganz unterschiedlich geregelt.

Unterhaltung öffentlicher Grünflächen, Freizeitanlagen, Wald
Fachdienst Stadtplanung und Wirtschaftsförderung
Andreas Reske

Straßenbegleitgrün
Fachdienst Tiefbau
Evgenij Krupskij
Christian Kleibolte

Planung, Bau und Entwicklung von Grünflächen, ökologische Ausgleichsflächen, Fließgewässer, Friedhofsgrün
Fachdienst Umwelt und Grün
Heinz-Josef Heuckmann

Spielplätze
Fachdienst Kinder-, Jugend- und Familienföderung
Sandra Oeldemann

Grün an städtischen Gebäuden
Fachdienst Gebäudemanagement
Susanne Faust

Sportanlagen
Fachdienst Schule und Sport
Herr Stiller

Ausführung der Grün- und Baumpflege
Eigenbetrieb Städtische Betriebe Beckum
Alfred Hagenheide