Starker Standort – viele Perspektiven

Auf Grund des ausgewogenen Branchenmixes sowie den zahlreichen Kooperationen und Synergieeffekten, welche zwischen den Unternehmen von Ort erkannt und genutzt werden, ist Beckum ein Standort, der sich von anderen unterscheidet.
Beckum ist ein Standort für viele Branchen, ob Einzelhandel, Großhandel, Produktion, Industrie oder Dienstleistung.

Lage und Anbindungen

51°45’17" nördlicher Breite und
8°02’26" östlicher Länge

Höchster Punkt über NN: 164,0 m
Tiefster Punkt über NN: 84,5 m

Längste Ausdehnung in Nord-Süd-Richtung: 13,5 km
in Ost-West-Richtung: 13,0 km

Beckum ist ein attraktives Mittelzentrum im Kreis Warendorf und gehört somit zum Münsterland.

Die geographische Lage, insbesondere die Nähe zum Rhein-Ruhrgebiet und die Verbindung zu den norddeutschen und ostwestfälischen Wirtschafts- und Ballungsräumen, zeichnen Beckum als idealen Wirtschaftsstandort aus.

Beckum liegt unmittelbar an der Autobahn A 2 und wird durch den Neubau der B 58 n zusätzlich als wichtiger Verkehrsknotenpunkt gestärkt.
Die Flughäfen Münster/Osnabrück, Dortmund und Paderborn/Lippstadt sind schnell erreicht. Der Anschluss an das überregionale Schienennetz besteht ebenfalls.
Der nächste Anschluss zum überregionalen Wasserstraßennetz befindet sich in Hamm-Uentrop.

Gebiet (Flächengrößen)

  • Flächengröße: 11.146 ha = 100,0 %
  • Wohnbaufläche: 605 ha = 5,43 %
  • Industrie-und Gewerbefläche: 266 ha = 2,38 %
  • Sport-,Freizeit-und Erholungsfläche: 165 ha = 1,48 %
  • Sonstige Siedlungsfläche: 549 ha = 4,92 %
  • Verkehrsflächen: 746 ha = 6,69 %
  • Landwirtschaftsfläche: 7.125 ha = 63,92 %
  • Waldfläche: 1.189 ha = 10,66 %
  • Sonstige Vegetationsfläche: 304 ha = 2,72 %
  • Gewässerfläche: 197 ha = 1,76 %

Stand: 31.12.2015
Quelle: IT.NRW

Bürgermeister und Politik

Bevölkerung

Einwohner/innen insgesamt: 37.477 = 100,00 %

  • männlich: 18.632= 49,68 %
  • weiblich: 18.845 = 50,24 %
     
  • evangelisch: 6.897 = 18,39 %
  • römisch-katholisch: 19.988 = 50,63%
     
  • 0 bis 17 Jahre 6.237 = 16,63 %
  • 18 bis 64 Jahre 23.089 = 61,56 %
  • 65 und älter: 8.151 = 21,73 %
     
  • Ausländer/innen: 4.713 = 12,78 %
     
  • Ortsteil Beckum: 24.642 = 65,70 % *
  • Ortsteil Neubeckum 10.687 = 28,49 %
  • Ortsteil Roland: 1.065 = 2,84 % *
  • Ortsteil Vellern: 1.083 = 2,89 %


* berichtigte Zuordnung

Bevölkerungsdichte:
336,3 Einwohner/innen / km²

Stand: 31.12.2018
Quelle: Stadt Beckum, Bürgerbüro

Alterspyramide Beckum

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte

Die wirtschaftliche Struktur der Stadt Beckum wird vor allem durch kleine und mittlere Unternehmen geprägt. Beckum hat sich zu einem Zentrum der Investitionsgüterindustrie entwickelt. Die Unternehmen des Maschinen-, Apparate-, Behälter- und Anlagenbaus sind sehr stark außenhandelsorientiert.

  • Land - und Forstwirtschaft, Fischerei 0,44 %   68 (57)
  • Produzierendes Gewerbe 43,60 %   6.739 (6.715)
  • Handel, Gastgewerbe, Verkehr 16,82 %   2.600 (2.351)
  • Sonstige Dienstleistungen 39,14 %   6.050 (5.450)
  • Gesamt   15.457 (15.043)

Stand: 30.06.2017 (Beträge in Klammern = Daten des Vorjahres)

Arbeitslosenquote

Arbeitslosenquote*: 4,8 % (1.326)

*bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen für die Geschäftsstelle Beckum (Gebiet Stadt Beckum / Gemeinde Wadersloh)

Stand: Oktober 2019
Quelle: Arbeitsmarktreport der Bundesagentur für Arbeit

Kaufkraft- und Umsatzdaten

  • Einzelhandelsrelevante Kaufkraft (in Mio. Euro) = 207,2
  • Umsatz (in Mio. Euro) = 193,6
  • Einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer (je Einwohner) = 96,8
  • Umsatzkennziffer (je Einwohner) = 103,6
  • Zentralitätskennziffer = 107

Stand: 2018
Grundlage: GfK Marktforschung GmbH, Nürnberg, 2003


Erläuterungen:

Die Kaufkraft ist die Summe des verfügbaren Einkommens in einer Region. Die einzelhandelsrelevante Kaufkraft ist der Teil der allgemeinen Kaufkraft, der im Einzelhandel ausgegeben wird. Für die Berechnung der einzelhandelsrelevanten Kaufkraft werden die Einzelhandelsausgaben am Wohnort gemessen.
          
Der Umsatz umfasst die in einer Region erwirtschafteten Einzelhandelsumsätze und wird, anders als bei der Ermittlung der einzelhandelsrelevanten Kaufkraft, am Einkaufsort erfasst.
    
Die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer je Einwohner bezieht sich stets auf den Bundesdurchschnitt von 100 je Einwohner. Liegt der Wert für eine Region beispielsweise bei 110, so bedeutet dies, dass die Einwohner dieser Region 10 % mehr ihres verfügbaren Einkommens im Einzelhandel ausgeben als der Bundesdurchschnitt. Eine Kennziffer von 90,0 bedeutet entsprechend, dass die einzelhandelsrelevante Kaufkraft der Einwohner in dem entsprechenden Ort 10 % unter dem Bundesdurchschnitt liegt.
  
Die Umsatzkennziffer je Einwohner bezieht sich ebenfalls auf den Bundesdurchschnitt von 100. Liegt der Wert für eine Region bei 110, dann liegt der in dieser Region getätigte Einzelhandelsumsatz je Einwohner 10 % über dem Bundesdurchschnitt. Entsprechend bedeutet ein Wert von 90,0, dass der Einzelhandelsumsatz je Einwohner dieser Region 10 % unter dem Bundesdurchschnitt liegt.
  
Die einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer und die Umsatzkennziffer lassen sich in Form der Zentralitätskennziffer gegenüberstellen.
Die Zentralitätskennziffer ergibt sich aus dem Quotienten (Umsatzkennziffer je Einwohner / einzelhandelsrelevante Kaufkraftkennziffer je Einwohner) multipliziert mit 100 und ist ein Maß für die Attraktivität einer Stadt oder einer Region als Einkaufsort. Liegt der Wert über 100, bedeutet das, dass in dieser Region mehr Umsatz im Einzelhandel getätigt wird, als die dort lebende Bevölkerung im Einzelhandel ausgibt; d. h., es gibt einen Kaufkraftzufluss aus anderen Regionen. Umgekehrt gibt es einen Kaufkraftabfluss, wenn die Zentralitätskennziffer einen Wert unter 100 aufweist.

Verfügbares Einkommen

Einkommen, das den privaten Haushalten je Einwohner für Konsum- und Sparzwecke zur Verfügung steht:

  • Beckum 21.897 € (21.138 €)
  • Kreis Warendorf 23.421 € (22.513 €)
  • Regierungsbezirk Münster 21.637 € (20.877 €)
  • Land Nordrhein-Westfalen 22.263 € (21.550 €)

Stand: 2017 (Beträge in Klammern = 2016)
Quelle: IT.NRW

Finanzen / Realsteuerhebesätze

Grundsteuer A = 235 %
Grundsteuer B = 435 %
Gewerbesteuer = 425 %

Stand: 2019
Weitere Informationen finden Sie über die Rubrik "Bürgerservice" unter Haushalt und Beteiligungen

Wohnen

  • Wohnungen 17.382
  • Wohnfläche je Einwohner (in m²) 47,50
  • Einwohner je Wohnung 2,11
     

Anzahl der Wohnungen in...

  • Einfamilienhäusern 6.505 (37,42 %)
  • Zweifamilienhäusern 3.430 (19,73 %)
  • Mehrfamilienhäusern 6.744 (38,80 %) 
  • Wohnheimen 89 (0,51 %) 
     

Stand 31.12.2018
Quelle: IT.NRW

Straßen und Kanäle

  • Bundesautobahnen = 13,6 km
  • Bundesstraßen = 31,1 km
  • Landesstraßen = 25,9 km
  • Kreisstraßen = 28,7 km
  • Gemeindestraßen = 193,2 km
  • Abwasserkanäle = 233,2 km

Stand 01.01.2013

Berufspendlerströme

Berufseinpendler 10.811
aus...

  • Ahlen 1.913
  • Ennigerloh 1.222
  • Oelde 1.113
  • Hamm 916
  • Wadersloh 576
  • Münster 427
  • Lippetal 426
  • Warendorf 358
  • Dortmund 252
  • Lippstadt 209
  • Sendenhorst 188
  • Soest 167
  • Rheda-Wiedenbrück 144
  • Drensteinfurt 118
  • Bochum 77

 
Berufsauspendler 9.586
nach...

  • Oelde 1.239
  • Ahlen 1.198
  • Ennigerloh 833
  • Hamm 740
  • Warendorf 604
  • Münster 464
  • Gütersloh 355
  • Rheda-Wiedenbrück 294
  • Dortmund 227
  • Lippstadt 223
  • Wadersloh 213
  • Rietberg 200
  • Bielefeld 167
  • Herzebrock-Clarholz 165
  • Sendenhorst 163
     

Berufseinpendlerüberschuss: 1.225

Stand 30.06.2018; Darstellung der größten Ströme
Quelle: IT.NRW

Bildung und Qualifizierung

  • Sämtliche allgemeinbildenden Schulen
  • Studienort der Fachhochschule Münster
  • Berufskolleg des Kreises Warendorf
  • Lehrwerkstätten der Kreishandwerkerschaft
  • Berufsbildungszentrum, anerkannte Elektronik-Schulungsstätte
  • Volkshochschule Beckum-Wadersloh
  • Familienbildungsstätte
  • Musikschule
  • Forschung und Entwicklung:
    CA Engineering und Service GmbH (Produktentwicklung und -optimierung) / Institut für Baustoffprüfung

Schulen

Grundschulen 1.278 Schüler/Innen

  • Eichendorffschule 143
  • Martinschule 303
  • Paul-Gerhardt-Schule 192
  • Grundschulverbund Sonnenschule 249, davon Standort Sonnenschule 200, Standort Kardinal-von-Galen-Schule 49
  • Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule 232
  • Roncallischule 159
     

weiterführende Schulen 1.098 Schüler/Innen

  • Sekundarschule Beckum 595
  • Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum, Standort Neubeckum 503
     

Gymnasien 1.548 Schüler/Innen

  • Albertus-Magnus-Gymnasium 843
  • Kopernikus-Gymnasium 705
     

Förderschulen

  • Astrid-Lindgren-Schule, Standort Beckum (ehemals Overbergschule)
  • Vinzenz-von-Paul-Schule

 
Schüler gesamt: 3.924 (ohne Förderschulen)

Stand: Januar 2020
Quelle: Schulinformations- und Planungssystem NRW; Datenauswertung Amtliche Schuldaten für Schulträger; Stadt Beckum

Einrichtungen der Alten- und Jugendhilfe

  • 22 Kindertageseinrichtungen, davon 4 Tagesstätten, 1 Sonderkindergarten
  • 50 Kinderspielplätze
  • Jugendtreff Altes E-Werk Beckum
  • Freizeithaus Neubeckum
  • Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum
  • Seniorenbegegnungsstätten in Beckum, Neubeckum, Roland und Vellern
  • 72 Wohnungen "Betreutes Wohnen" in 2 Häusern (St. Anna, Julie-Hausmann)
  • 5 Altenheime mit Pflegebereich, 323 Betten (Heinrich-Dormann-Zentrum, Aktiva Annazentrum, Aktiva Pflegezentrum, St. Anna und Julie Hausmann-Haus)

Sport

  • 1 Hallenbad
  • 7 Sporthallen
  • 1 Gymnastikhalle
  • 5 Sportanlagen
  • 4 Tennisanlagen
  • 1 Tennishalle
  • 1 DAV-Kletterwand
  • Möglichkeiten zum Angeln
  • 2 Freibäder
  • 2 Sportzentren
  • 3 Schießsportarten
  • 3 Minigolfanlagen
  • 3 Reitanlagen
  • 11 Turnhallen

Erholung (Beckum und Umgebung)

  • 3 Naherholungsgebiete

  • 14 Landschaftsschutzgebiete

  • 10 Naturschutzgebiete

  • ausgebaute Wander-, Radwander- und Wirtschaftswege

Medizinische Versorgung

  • Schwerpunktkrankenhaus St. Elisabeth-Hospital
  • niedergelassene Ärzte nahezu sämtlicher Fachrichtungen

Behörden und öffentliche Einrichtungen

Bundesbehörden:

  • Agentur für Arbeit Beckum
  • Zollamt

Landesbehörden:

  • Amtsgericht
  • Finanzamt

Kreis- und Gemeindebehörden:

  • Straßenverkehrsamt (Zulassungsstelle, Nebenstelle des Kreises Warendorf)
  • Jobcenter Beckum

Sonstige Einrichtungen:

Kommunalprofil der Stadt Beckum des IT.NRW (Statistisches Landesamt)

Die Kommunalprofile für alle Städte, Gemeinden und Kreise des Landes Nordrhein-Westfalen stehen mit zeitnahen Ergebnissen zum kostenlosen Download bereit.

Homepage von IT.NRW