Wir sehen uns beim Tag der Begegnung

Videoimpressionen aus 2017
Hinweis: Sie verlassen die Seite der Stadt Beckum und gelangen zu YouTube.

Sei am 9. Mai 2020 mit dabei – noch Anmeldungen möglich
Am 9. Mai ist der nächste „Tag der Begegnung” in Beckum auf dem Westenfeuermarkt. Zwischen 11 und 16 Uhr soll wieder ein tolles Fest für alle stattfinden. Der Westenfeuermarkt hat noch Kapazitäten frei. Die Behindertenbeauftragte freut sich über weitere Interessenten und Gruppen.

Was ist zu beachten?
Neben der Information über die eigene Gruppe/Organisation/Verein/Elterninitiative oder Förderverein muss ein Angebot für alle organisiert werden. Melden können Sie sich ab sofort bei Monika Björklund.

Auch der Flohmarkt wird wieder im Programm sein. Anmeldungen hierzu werden ab März angenommen. Ein Stand ist weiterhin kostenfrei, eine Anmeldung absolut erforderlich. Gewerbliche Angebote sind untersagt!

2009 haben 12 Gruppen das Programm gestaltet, 2018 waren es bereits 50 Gruppen. Auch der Trödelmarkt hat es zu einer festen Größe im Programm geschafft und erfreut sich großer Beliebtheit. Daran lässt sich ablesen, dass der Tag der Begegnung seinen Platz im Veranstaltungskalender mehr als verdient hat.

 

 

 

An diesem Tag sollen sich junge und alte Menschen, mit und ohne Behinderung und aller Nationalitäten treffen und gemeinsam einen tollen Tag erleben. Seit 2009 findet einmal jährlich unser Tag der Begegnung statt. Ziel war und ist es, sich besser kennenzulernen und in Kontakt zu kommen, über alle vermeintlichen Grenzen und Barrieren hinweg.

Der Tag der Begegnung ist seitdem von Jahr zu Jahr gewachsen und kann heute von sich behaupten: Hier wird Inklusion gelebt.

Was passiert an diesem Tag?

Es gibt ein reichhaltiges Angebot von den verschiedenen Teilnehmenden an ihren Ständen. Jeder Stand hält im Rahmenprogramm ein Angebot zum Mitmachen oder für das leibliche Wohl bereit.

Auf der Bühne gibt es kulturelle Darbietungen in Form von Musik, Tanz oder Theater, als Soloauftrtitt oder in der Gruppe. Zudem stellen sich die einzelnen Standanbieter kurz vor.

Außerdem gibt es einen Trödelmarkt.

Wer macht mit?

Kindergärten, Schulen, die städtischen Jugendfreizeiteinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Vereine, soziale Organisationen, internationale Gruppen und viele andere.

Wer steckt dahinter?

Organisiert wird dieser Tag vom Arbeitskreis Begegnung, dem Fachdienst Soziale Dienste und der Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Wie kann ich mitmachen?

Wenn Sie sich mit Ihrer Gruppe, Ihrem Verein, Ihrer Selbsthilfegruppe oder Ähnlichem für eine Teilnahme interessieren, melden Sie sich bitte bei Monika Björklund.

Leichte Sprache Tag der Begegnung

Menschen mit und ohne Behinderung treffen sich.

Junge und ältere Menschen treffen sich.

Menschen aus Deutschland und dem Ausland treffen sich.

Alle reden, spielen und feiern zusammen.

Auf der Bühne wird gesungen, getanzt und Musik gemacht.

An vielen Ständen kann gegessen und getrunken werden.

Es gibt Spielangebote.

Auf dem Trödelmarkt kann man tolle Sachen kaufen.

Mitmachen können zum Beispiel Selbsthilfe-Gruppen, Schulen oder Vereine.

Monika Björklund organisiert den Tag der Begegnung.

Ihre Gruppe möchte mitmachen. Prima, bitte Monika Björklund Bescheid sagen.

 

Ihre Ansprechpartnerin

für die Belange von Menschen mit Behinderung ist

Monika Björklund