Gleichstellung heute ist das Arbeiten an strukturellen Unterschieden, damit Voraussetzungen für alle geschaffen werden, ihr Lebensmodell auch in die Tat umsetzen zu können.

Die vielen Unterschiede ergeben sich oftmals aus Rollenbildern und dem Denken in stereotypen Denkmustern. Das ist nichts hochwissenschaftliches, sondern etwas was uns jeden Tag über den Weg läuft. Betrachten wir doch nur die Werbung, die Aufmachung und Bepreisung von Produkten. Die Wiederholung von eben von diesen Rollenbildern und Präferenzen ergeben ein Wirkungsgeflecht. Dieses gilt es zu identifizieren um an den neuralgischen Punkten anzusetzen um es aufbrechen zu können. So können wir zusammen den gesellschaftspolitischen Auftrag in die Realität umsetzen und Gleichberechtigung erreichen.