Internationales Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Jeden 25. November eines Jahres jährt sich der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen.

Dieser Jahrestag geht auf die Schwestern Mirabel zurück. Diese wurden 1960 in der Dominikanischen Republik nach mehreren Verhaftungen von Miltitärangehörigen des damaligen Diktators Rafael Tujiilo verscheppt und schließlich ermordet. Lateinamerikanische und karibische Feministinnen haben 1981 den 25. November als Aktionstag der Opfer von Gewalt an Frauen ausgerufen. Dieser wurde dann 1999 von den Vereinten Nationen aufgegriffen. Seitdem wird an diesem Tag weltweit auf das Recht von Frauen und Mädchen auf ein Leben ohne Gewalt aufmerksam gemacht und dies eingefordert.

Was passiert in Beckum?
Seit vielen Jahren finden an diesem Tag schon Aktionen in Beckum statt.

Ein fester Bestandteil ist das Hissen der Fahne von Terre des Femmes am Rathaus.

Ebenso gibt es seit Jahren eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Gleichstellungsbeauftragten und der Frauenberatungsstelle „Frauen helfen Frauen e.V." in Beckum. Gemeinsam werden viele Veranstaltungen durchgeführt. So beteiligen wir uns schon lange an der Aktion der Vereinten Nationen „Orange the World"-Gewalt gegen Frauen beenden!

Diese Aktion beginnt am 25.11. und geht bis zum 10. Dezember, dem „Internationalen Tag der Menschenrechte". In dieser Zeit, die auch als 16-Tage-Kampagne bekannt ist, werden weltweit Gebäude in orange angestrahlt um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen zu setzen.

So sind in diesem Jahr wieder viele Einzelhandelsgeschäfte dabei, die das Plakat "Orange the World" ausstellen und somit nicht nur ihre Solidarität zeigen und sich ganz klar gegen Gewalt positionieren, sondern auch Betroffenen die Möglichkeit geben niedrigschwellig die Informationen abzufotografieren oder den QR Code zu scannen. In vielen Geschäften sind in diesem Jahr auch kostenlos Eiskratzer zu bekommen. Unter dem Motto "Eiskalt gegen Gewalt" sind sie nicht nur praktisch, sondern haben auch die Kontaktdaten der Frauenberatungsstellen und Frauenhäuser im Kreis Warendorf aufgedruckt. Diese gibt es auch im Bürgerbüro im Rathaus Beckum oder direkt bei mir.

Mit der Unterstützung des Ministerium Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW konnten in diesem Jahr mehrere Aktionen realisiert werden. So wird nicht nur in Beckum das Rathaus beleuchtet, sondern im gesamten Kreisgebiet werden Rathäuser oder markante Bauwerke angestrahlt.

Ein weiteres Kooperationsprojekt ist der orange Bus gegen Gewalt, der die nächsten Wochen durch den Kreis Warendorf fahren wird. Der auffällig gestaltete Bus soll auf das Thema aufmerksam machen und gleichzeitig auch auf die Hilfsangebote hinweisen. Unterstützend hierzu gibt es auch noch ein Video der Gleichstellungsbeauftragten. Dies finden Sie hier (Hinweis: Sie verlassen beim Klick die Seite der Stadt Beckum und gelangen zu Youtube) Hier gilt unser Dank auch der RVM die den Bus kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

 

Veröffentlichungen

Deutscher Bund der Juristinnen

Deutscher Bund der Juristinnen zur Istanbul Konvention

Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen

Vernetzungsstelle

UN Women

UN Women Deutschland

 

frühere Aktionen

Video der Demonstration gegen Gewalt an Frauen in Beckum

Hinweis: Sie verlassen beim Klick auf das Video die Seiten der Stadt Beckum und gelangen zu YouTube.

 

Ihre Ansprechpartnerin

ist die Gleichstellungsbeauftragte
Monika Björklund