26. August bis 21. Oktober 2018

Inge Gutbrod: last night l dreamed of falling sundrops.
Lichtkunst - Kunstlicht. Installationen und Objekte

Die Arbeiten von Inge Gutbrod, geb. 1963 in Nürnberg, thematisieren das Licht in seinen unterschiedlichen Wahrnehmungsmöglichkeiten zwischen Klarheit und Unklarheit. Ihr bevorzugtes Material ist Wachs, das je nach Beschaffenheit Licht in unterschiedlicher Intensität durchscheinen und erkennen lässt. Rätselhafte Unklarheit und strahlende Erkenntnis stehen dicht beieinander und gehen ein faszinierendes Wechselspiel ein.

Mit dem Material Wachs muss man anfangen; dann kommt die Farbe. Diese besondere Kombination lotet Inge Gutbrod auf einzigartige Weise aus, dekliniert sie künstlerisch durch und arbeitet ihre Sinnlichkeit heraus. So entstehen Reihen im Raum oder Stränge, in der Fläche oder als Aufgetürmtes, in Bahnen oder Rastern oder anderen Anordnungen.

In Zusammenarbeit mit den Flottmannhallen Herne.